#dranbleiben BW: SVS unterstützt Impfkampagne des Landes und Aktionen im Rhein-Neckar-Kreis

Pressemitteilung SV Sandhausen Nr. 4 Saison 2021/22 29.07.2021

Der SV Sandhausen macht sich weiter vor Ort im Rhein-Neckar-Kreis für die Impfkampagne des Bundeslandes Baden-Württemberg stark. Diese soll unter dem Motto „#dranbleiben BW“ nun vor allen Dingen Menschen ansprechen, die einer Impfung bisher unentschieden oder abwartend gegenüberstanden.

Bereits am vergangenen Sonntag und im Rahmen der landesweiten Impf-Aktionswoche hatte der SVS eine Impfaktion des Rhein-Neckar-Kreises im Walter-Reinhard-Stadion in Sandhausen unterstützt, die vor und während der Partie des SV Sandhausen gegen Fortuna Düsseldorf zum Saisonauftakt in der 2. Liga angeboten wurde: Alle Personen, die sich am vergangenen Sonntag (25.07.) spontan und ohne Terminvereinbarung im Impfzentrum in Sandhausen impfen ließen, konnten (und können) sich im Nachgang eine Eintrittskarte für das kommende Heimspiel des SVS in der 2. Liga gegen den Karlsruher SC (Sa., 14. August, 13:30 Uhr) kostenfrei im Fanshop des SV Sandhausen abholen.

Insgesamt haben 76 Menschen das Angebot des Rhein-Neckar-Kreises wahrgenommen und sich am vergangenen Sonntag zwischen 10 und 14 Uhr gegen das Corona-Virus impfen lassen. Einige frisch Geimpfte haben sich – gegen Vorlage des am Sonntag ausgestellten Impfnachweises – ihre Stehplatzkarte für die Partie gegen den Karlsruher SC bereits im Fanshop des SV Sandhausen abgeholt.

Der SV Sandhausen weitet sein Angebot nun auf weitere Impfaktionen des Rhein-Neckar-Kreises aus: Wer sich in den kommenden Wochen bei geplanten Impfaktionen des Kreises in
– Brühl (Freibad), Dienstag, 3. August, 11:00 bis ca. 15:30 Uhr
– St. Leon-Rot (Harres), Mittwoch, 4. August, 10:00 bis 15:30 Uhr
– Plankstadt, Donnerstag, 5. August, 14:00 bis 18:00 Uhr
– Ilvesheim, Sonntag, 8. August, 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr
– Hockenheim, Dienstag, 10. August, 9:30 Uhr bis 15 Uhr
impfen lässt, kann sich gegen Vorlage der entsprechenden Impfbestätigung ebenfalls eine Stehplatz-Eintrittskarte für die Partie gegen den Karlsruher SC abholen (solange Vorrat reicht).
Dazu Volker Piegsa, Geschäftsführer des SV Sandhausen: „Nachdem wir bereits bei der Impfaktion in Sandhausen eine super Resonanz hatten, möchten wir nun auch die Impfangebote des Rhein-Neckar-Kreises in der Region unterstützen und unser Engagement damit weiter ausbauen. Wir freuen uns darüber, wenn das Angebot des SV Sandhausen angenommen wird und wir einen Teil zum Erfolg der Impfkampagne des Landes beitragen können.“

„Ich finde es toll, dass auch Spitzensportvereine wie der SV Sandhausen die Impfaktionen des Rhein-Neckar-Kreises unterstützen. Die Impfkampagne ist nur erfolgreich, wenn möglichst viele mitmachen und sich immunisieren lassen. Wie im Fußball ist jetzt Teamwork angesagt – schützen Sie sich und andere!“, sagt Stefan Dallinger, Landrat des Rhein-Neckar-Kreises.
Weitere Informationen zu den Impfangeboten des Rhein-Neckar-Kreises, unter anderem nähere Beschreibungen, an welchen Orten die Impfaktionen, die der SVS unterstützt, stattfinden, sind online zu finden: www.rhein-neckar-kreis.de/impfaktionen

Spitzensport in Deutschland setzt sich ein – #ÄrmelHoch am zweiten Spieltag in der 2. Bundesliga
Grundsätzlich setzt der Spitzensport in Deutschland Zeichen zur Unterstützung der laufenden Impfkampagne: So bietet die Initiative Profisport Deutschland (IPD) als Zusammenschluss der vier größten deutschen Liga-Organisationen Städten und Gemeinden Unterstützung bei der Umsetzung von Impfangeboten im Umfeld von Sportveranstaltungen an. Mit diesem Impuls möchten die DFL Deutsche Fußball Liga mit der Bundesliga und 2. Bundesliga, die easyCredit Basketball Bundesliga (BBL), die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga und 2. Handball-Bundesliga sowie die PENNY DEL (Deutsche Eishockey Liga) mit ihren jeweiligen Clubs zusätzliche Möglichkeiten eröffnen, um die Impfbereitschaft in Deutschland zu erhöhen und damit die Bekämpfung der Corona-Pandemie zu unterstützen. Die IPD umfasst durch ihre Ligen insgesamt 107 Clubs in bundesweit mehr als 80 Städten und Gemeinden.

Darüber hinaus ist für den zweiten Spieltag der 2. Bundesliga unter dem Motto #ÄrmelHoch eine weitere gemeinsame Aktion angedacht, mit der auf die Bedeutung von Impfungen aufmerksam gemacht werden soll. Vorgesehen ist, dass die Spieler für das Einlaufen der Mannschaften den rechten Ärmel des Trikots hochkrempeln, auf dem das Logo der 2. Bundesliga angebracht ist. Der SV Sandhausen wird sich selbstverständlich an dieser Aktion beteiligen.

Veröffentlicht am 30. Juli 2021, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=293143 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen