Bleiben Sie informiert  /  Freitag, 21. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Walldorf

10. Juni 2024 | > Walldorf, Allgemeines, Das Neueste, Politik

Siebter Sitz für CDU – Neue Wählerliste schafft den Sprung

Um 15.06 Uhr bringt Wahlleiterin Alena Müller die letzten Ergebnislisten in den Ratssaal, um 15.14 Uhr sind am Montagnachmittag auch der letzte Name und die letzte Zahl verlesen – das Ergebnis der Gemeinderatswahl steht fest und wird später auch vom Gemeindewahlausschuss förmlich bestätigt. Wahlsieger ist die CDU, die mit 45.502 Stimmen (31,61 Prozent) sieben der 22 Sitze im neuen Walldorfer Gemeinderat erringt und damit ein Mandat hinzu gewinnt.

Je fünf Sitze haben künftig die SPD (32.674 Stimmen/22,70 Prozent), die gegenüber 2019 einen Sitz verliert, und die FDP (31.643 Stimmen/21,98 Prozent), die nach Sitzen stabil bleibt. Bündnis 90/Die Grünen (27.044 Stimmen/18,79 Prozent) verlieren einen Sitz und haben damit noch vier Vertreterinnen und Vertreter im Gemeinderat. Die erstmals angetretene Wählerliste Zusammen für Walldorf (7069 Stimmen/4,91 Prozent) holt einen Sitz. Die Wahlbeteiligung liegt bei 61,41 Prozent, 2019 hatte sie noch 64 Prozent betragen.

Folgende Personen sind in den neuen Walldorfer Gemeinderat gewählt: für die CDU Mathias Pütz (5593 Stimmen), Christian Winnes (3455), Dr. Joachim Ullmann (3450), Katrin Siebold (3333), Uwe Lindner (3176),  Dr. Gerhard Baldes (2834) und Petra Marx (2634); für die SPD Dr. Andrea Schröder-Ritzrau (4838), Petra Wahl (3382), Lorenz Kachler (3112), Christian Schick (2788) und Manfred Zuber (2775), für die FDP Dr. Günter Willinger (5631), Paula Glogowski (3908), Fredy Kempf (3071), Dagmar Criegee (2787) und Günter Lukey (2373); für Bündnis 90/Die Grünen Nele Böhm (3524), Wilfried Weisbrod (2747), Maximilian Himberger (2545) und Moritz Winnes (1820); für Zusammen für Walldorf Mihriban Gönenç (1263).

Hinter allen Beteiligten liegen zum Zeitpunkt der Ergebnisbekanntgabe anstrengende Stunden. Nach einem langen Wahltag ist am Sonntagabend zunächst, wie vorgeschrieben, die Europawahl ausgezählt worden. Am Montagmorgen geht es ab 8 Uhr mit der Gemeinderatswahl weiter, an die sich am späten Nachmittag noch die Auszählung der Kreistagswahl anschließt. Das Ergebnis des ersten Wahlbezirks, einem von fünf Briefwahlbezirken, kann um 11.30 Uhr von Alena Müller und dem Ersten Beigeordneten Otto Steinmann bekannt gegeben werden. Die Sitzverteilung ist bereits nach diesem Bezirk, wie sie bis zum Ende der Auszählung bleibt: Die CDU und die neue Wählerliste Zusammen für Walldorf gewinnen jeweils einen Sitz, SPD und Grüne verlieren je einen Sitz, die FDP bleibt stabil.

Personell tut sich allerdings einiges: Auf der Liste der SPD hat fürs fünfte Mandat zunächst Christian Schick die Nase vorn, dann Elisabeth Krämer, dann wieder Schick, wieder Krämer und erst ab dem fünften Wahlbezirk bleibt die Wählergunst bei Schick, der dann im zehnten und letzten Bezirk sogar noch Manfred Zuber um am Ende 13 Stimmen überholt. Spannend ist es anfangs auch bei den Grünen: Hier liegt erst Moritz Winnes auf dem Platz, der fürs vierte Mandat berechtigt. Nach der Auszählung von drei Wahlbezirken hat er jedoch die exakt gleiche Stimmenzahl wie Christian Happel geholt (für beide stehen 284 Stimmen zu Buche) – wäre es bis zum Ende so geblieben, hätte tatsächlich das Los zwischen den zwei Kandidaten entscheiden müssen. Ab Wahlbezirk vier ist Winnes aber wieder in Front und hat am Ende 170 Stimmen Vorsprung. Knapp ist es anfangs auch bei Zusammen für Walldorf: Erst vereint Seyma Ilgar die meisten Stimmen auf sich, mit der Auszählung des vierten Wahlbezirks kann aber Mihriban Gönenç an ihr vorbeiziehen – hier sind es am Ende sogar 240 Stimmen Unterschied.

Mihriban Gönenç ist damit eins von drei ganz neuen Gesichtern im Walldorfer Gemeinderat. Außer ihr sind auch Petra Marx (CDU) und Moritz Winnes (Grüne) erstmals ins Gremium eingezogen. Dr. Günter Willinger (FDP) war 2009 erstmals in den Gemeinderat gewählt sowie 2014 und 2019 jeweils wiedergewählt worden. 2021 hatte er aus beruflichen Gründen darum gebeten, von seinem Amt entbunden zu werden, jetzt kehrt er zurück. Nicht mehr im neuen Gemeinderat dabei sind Hans Wölz (Grüne), der nicht mehr kandidiert hatte, sowie Elisabeth Krämer (SPD), Pino Gaetani (FDP) und Manfred Wolf (Grüne). Rückkehrer Günter Willinger ist mit 5631 Stimmen übrigens auch Stimmenkönig der Wahl. Ihm folgen Mathias Pütz (5593) und Andrea Schröder-Ritzrau (4838) auf den Plätzen. Die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderats findet am Dienstag, 23. Juli, statt.

Vergleicht man die Ergebnisse mit 2019, hat die CDU, die damals gleich zwei Sitze verloren hatte, nicht nur einen dieser Sitze zurückgewonnen, sondern sich auch prozentual von 29,09 auf 31,61 Prozent gesteigert. Auf Platz zwei landet wieder die SPD, allerdings nur noch mit 22,7 statt 24,8 Prozent. Drittstärkste Fraktion nach Stimmen ist jetzt die FDP, die sich minimal von 21,93 auf 21,98 Prozent verbessert. Für die Grünen, die 2019 noch fast fünf Prozent dazu gewonnen haben, geht es jetzt von 24,24 runter auf 18,79 Prozent. Die Wählerliste Zusammen für Walldorf war 2019 noch nicht angetreten.

Text und Foto: Stadt Walldorf

Das könnte Sie auch interessieren…

Erneuerung des Geh- und Radweges zwischen Malsch und Malschenberg

Bauarbeiten vom 24. Juni bis voraussichtlich Mitte Juli 2024 Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird ab Montag, 24. Juni 2024, der straßenbegleitende Geh- und Radweg entlang der B 3 zwischen Malsch und Malschenberg auf einer Länge von rund 1,4 Kilometern...

Daniel Born: „Olaf Scholz bestimmt nicht, wieviel ein Döner kostet“

Landtagsvizepräsident stellt sich auf der Jahnschule in Brühl den Fragen der Viertklässler „Unsere Demokratie gehört uns allen – nicht nur Politikern wie mir. Und deshalb komme ich heute so gerne zu euch“, begrüßte Landtagsvizepräsident Daniel Born die versammelten...

Vorstellung Marionettentheater Wiesloch am kommenden Sonntag

“Geschichten aus dem Dämmelwald” am kommenden Sonntag, den 23.06.24 um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr für Kinder ab 3 Jahren. Im wunderschönen Dämmelwald wohnt der Wichtel Nikolaus Erdmann in einem hohlen Baum. Er ist sowas wie die Waldpolizei und hat gerade großen Ärger mit...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive