Videodreh auf der Drehscheibe erfährt große Resonanz

Über 100 Menschen wünschen dem Kreis alles Gute

„Herzlich willkommen. Ich freue mich riesig und bin echt überrascht“, sagte Bürgermeister Matthias Renschler, als er am vergangenen Samstag vor einer gut hundertköpfigen Menschenmenge auf der Drehscheibe stand. Nach einem Aufruf der Stadt hatten sich erfreulich viele Walldorferinnen und Walldorfer eingefunden, um gemeinsam die Glückwünsche der Stadt an den Rhein-Neckar-Kreis zu überbringen, der 2023 seinen 50. Geburtstag begeht.

 

Viele der Gratulanten waren nicht einfach so gekommen, sondern speziell die Vereine hatten sich einiges einfallen lassen: So trabten die Distanzreiter auf dem Rücken ihrer Pferde an, der Motorsportclub hatte Motorräder und Go-Karts dabei, der DRK-Ortsverein kam in Uniform, die Heimatfreunde in ihren historischen Trachten, KG Astoria Störche und Kulturförderverein durften nicht fehlen. Die SG Walldorf Astoria hatte ihre Vereins-Flags mitgebracht und der Verein Generationenübergreifendes Leben Walldorf (GeLeWa) machte mit einem großen Transparent auf sich aufmerksam. Dass sich zwischendrin zahlreiche Kinder tummelten, rundete das erfreulich bunte Bild perfekt ab.

 

 

„Gratulieren Sie dem Rhein-Neckar-Kreis mit einer persönlichen Videobotschaft zum 50. Geburtstag. Seien Sie gerne kreativ“, lautete die Aufforderung von Landrat Stefan Dallinger, die er im November per E-Mail an die Rathaus-Chefs der 54 Städte und Gemeinden des Kreises verschickte. „Feiern Sie mit uns! Im Zuge des Jubiläums möchten wir unseren Einwohnerinnen und Einwohnern zeigen, wie lebens- und liebenswert unsere Heimat ist – dazu brauchen wir Ihre Unterstützung“, schrieb Dallinger.

Das hat sich die Stadt Walldorf nicht zweimal sagen lassen, obwohl die Deadline mit Ende Januar recht kurzfristig anberaumt war. Das Team der Öffentlichkeitsarbeit wurde kreativ, jonglierte mit den verschiedensten Ideen, erarbeitete ein Konzept und nahm Kontakt mit den jungen Filmemachern Markus König und Tiffany Kempf auf. Gemeinsam wurde das Drehbuch für den kleinen Videofilm, der auf Wunsch des Kreises nicht länger als 90 Sekunden werden soll, verfeinert. Bald stand fest: Es werden drei Drehtage benötigt, um alle Protagonisten vor die Kamera zu bekommen. Und Kernelement soll eine Massenszene werden. „Zur lautstarken Gratulation an den Rhein-Neckar-Kreis wünschen sich Bürgermeister und Stadtverwaltung viele Menschen auf der Drehscheibe“, hieß es in der öffentlichen Einladung, die auch an die Vereine verschickt wurde und der jetzt erfreulich viele Walldorferinnen und Walldorfer folgten.

Tags zuvor war noch gebangt worden, ob das Wetter halten würde, aber letztlich spielte auch Petrus bestens mit. Nach und nach trudelten immer mehr Menschen auf der Drehscheibe ein und ließen sich von Katharina Bender, Dominic Manuel und Armin Rößler vom Team der Öffentlichkeitsarbeit auf die besten Plätze navigieren. Markus König bereitete für die Luftaufnahmen seine Drohne vor, während Tiffany Kempf mit der konventionellen Kamera filmte. In zweimal drei Takes wurden die lautstarken Glückwünsche aufgenommen, anschließend durfte Bürgermeister Renschler mit dem Fahrrad einmal um die Drehscheibe fahren und die Menge grüßen.

Zusätzliche Szenen wurden später noch mit zwei Familien und dem Bürgermeister in der Hauptstraße gedreht. Am Dienstag ging es mit weiteren Protagonisten in der Astoria-Halle und der Stadtbücherei weiter, am Mittwoch folgte trotz Wintereinbruch der letzte Drehtag im Rathaus, auf der Fahrradstraße und im AQWA-Hallenbad. Was genau in diesen Szenen zu sehen sein wird, soll natürlich jetzt noch nicht verraten werden, um ein bisschen Spannung aufrechtzuerhalten. Schließlich will die Stadt den Landkreis mit einem besonders originellen Video überraschen. Und das, so die ersten Eindrücke, sollte auch gelingen. Wo es das Video dann zu sehen gibt, wird noch berichtet.

Gefeiert wird das runde Jubiläum von Baden-Württembergs einwohnerstärkstem Landkreis unter anderem mit einem Festakt im Palatin in Wiesloch (Samstag, 22. April), der Jubiläumsausstellung „Radiale – 50 Jahre Kunst im Kreis“, die an fünf verschiedenen Ausstellungsorten im Rhein-Neckar-Kreis zu sehen sein wird, darunter ab 21. Mai, 11 Uhr, in der Alten Apotheke in Walldorf, sowie einem Tag der offenen Tür im Landratsamt in Heidelberg (8. Juli, 10 bis 17 Uhr).
Info: www.rhein-neckar-kreis.de/50jahre

 

 

Text und Fotos: Stadt Walldorf

 

Veröffentlicht am 20. Januar 2023, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=307735 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen