Vernissage Valeria Patrizi, Donne di Mare

Die Ausstellung ist bis Ende Januar 2023 in der Vivere Arte-Galerie am Wieslocher Marktplatz zu sehen

Valeria Patrizi, eine international beachtete Künstlerin, wird erstmals in Deutschland präsentiert. Eigens für diese Ausstellung malte die römische Künstlerin Frauenpersönlichkeiten des Projektes „Donne di Mare“, „Frauen des Meeres“, auf großformatige Leinwände.

Für die Leinwandbearbeitung verwendet Valeria Patrizi antike Techniken, während die mit Bleistift, Tusche und Kaffee gestalteten Frauenportraits ganz eigene Kreationen verkörpern. Rahmenlos, beinahe wie Wandteppiche, werden die Bilder fast schwebend aufgehängt und verwandeln den Raum mit der Kraft ihrer sanften und doch wirkkräftigen Farben. „Jahrhundertelang war das Meer eine Domäne der Männer“, erklärt Marta Bandini, Kuratorin der Ausstellung, „Valeria Patrizi versucht, eine andere Seite sichtbar zu machen: Frauen, die in Nischen existierten, aber dafür umso bewusster in den Blick genommen werden.“ So hat Valeria Patrizi beispielsweise das Bild einer Fischerin der Äolischen Inseln gestaltet oder Portraits zweier historischer Seefahrerinnen.

Die Künstlerin wurde 1979 in Rom geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte an den Kunstakademien Grenada und Rom. Zudem erwarb sie einen Abschluss in Restauration und beteiligte sich an der der Restauration der berühmten antiken Fresken des Museo Nazionale alle Terme in Rom. Die Beherrschung klassischer Techniken der Malerei und Leinwandbearbeitung ist ihren Werken anzusehen, zugleich wird das ganze Eigene sichtbar, etwa in der Kombination von präziser Detailausführung und Andeutungshaftigkeit, durch die besondere Farbgebung oder die Verwendung von Kaffee. Auf die mit einer Paste aus flexiblem Naturleim und Gips behandelten Leinwandoberflächen werden Teile der Malerei geradezu in Freskotechnik aufgetragen. So entstehen Momentaufnahmen beeindruckender Frauenpersönlichkeiten, die zugleich etwas Überzeitliches ausstrahlen.

Valeria Patrizi hat im aktuellen Ausstellungsjahr unter anderem in Mailand, London und New York ausgestellt. „Es ist eine Ehre, dass die Künstlerin ihre erste Ausstellung in Deutschland hier in Wiesloch zeigt“, meint Galeristin Barbara Mancini. „Besonders freue ich mich über die Anwesenheit Valeria Patrizis und ihrer Familie bei der Vernissage.“ Mancini hatte die Werke der Künstlerin erstmals 2019 auf der Äolischen Insel Salina im Original kennengelernt und studiert. Nachfolgend erwarb sie zahlreiche Werke der Künstlerin. So wuchs eine intensive Beziehung, die die aktuelle Ausstellung in der Weinstadt Wiesloch ermöglichte.

Die Besucher der Vernissage zeigten sich interessiert und begeistert. Sie nutzten die Gelegenheit, mit der Künstlerin und der Ausstellungskuratorin persönlich zu sprechen. Dabei waren alle Generationen vertreten, von Schülerinnen und Schülern eines Kunst-Leistungskurses über interessierte Bürgerinnen und Bürger bis hin zu erfahrenen Kunstsammlerinnen.

Die Ausstellung Donne di Mare ist bis zum 31. Januar 2023 zu sehen. Öffnungszeiten der Galerie am Wieslocher Marktplatz (Marktstraße 11): donnerstags und freitags 15.00-18.30 Uhr, samstags 10.00-14.00 Uhr.

Quelle:

Vivere Arte

Art Gallery

Veröffentlicht am 28. November 2022, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=306589 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen