Vereitelte Vernissage, aber gefeierte Finissage

Ausstellung mit Hermann Wintoch: Würdiges Finale einer Kunstausstellung in der Pandemie-Zeit


(zg) Kunst macht glücklich. Nicht nur den Künstler, auch den Betrachter. Und die Werke wollen gewürdigt werden. Kunst lebt nämlich von der Interaktion zwischen dem Schaffenden und dem Betrachtenden. Daher sollen die Bilder von Hermann Wintoch, die seit Herbst2020 die Wände des Palatins veredeln, nicht einfach sang- und klanglos abgehängt werden, sondern unter dem positiven Geleit von schöner Musik, Dankesworten und einem Rückblick auf diese unterbesonderen Umständen während der Corona-Zeit durchgeführten Ausstellung nun wieder an ihren Entstehungsort im Atelier des Künstlers zurückgeführt werden. Die Finissage findet am Freitag, 29. Oktober, 19 Uhr, im kleinen Foyer des Palatins statt. Und endlich: Eine Präsenzveranstaltung im Rahmen dieser Kunstausstellung. Denn eine Vernissage konnte wegen der strengen Corona-Verordnungen des Landes nicht stattfinden. Umso mehr freuen sich der 75-jährige Künstler sowie die Mitarbeiter des Kongress- und Kulturhotels, dass den Werken nun mit einer Finissage doch noch die Aufmerksamkeit entgegengebracht werden kann, die ihrer würdig ist.
Die Bilder von Hermann Wintoch, der im Vorstand der „wieArt Künstlergruppe Rhein-Neckar e. V.“ aktiv ist, sind seit Ende 2020 der Blickfang im Palatin. Und aus der Not, keine Vernissage durchführen zu können, wurde Anfang 2021 die Idee geboren, mit einem virtuellen Künstlerporträt die Betrachter dennoch auf die Spuren des künstlerischen Schaffensprozesses zu schicken. Mit großem Erfolg
übrigens, denn der Videoclip, der das Wirken des Künstlers in seinem Atelier in Baiertal zeigt, wurde auf der Seite der Online-Kunstwerkstatt auf der Website des Palatins unter www.palatin.de/kunstwerkstatt vielfach angeklickt.
Neues zu erproben ist nicht nur eine Marschrichtung, mit der Hermann Wintoch seit Jahrzehnten immer wieder spannende Bilder geschaffen hat, es ist auch eine Grundhaltung des Palatin Kongress und Kulturhotels, die vor allem in den vergangenen eineinhalb Pandemie Jahren zahlreiche erfolgreiche Kulturformate entstehen ließ.
Die Finissage am Freitag, 29. Oktober, 19 Uhr, findet im Foyer des Kongress- und Kulturhotels statt. Die Laudatio spricht Palatin-Geschäftsführer Matthias Eckstein. Für musikalische Umrahmung sowie das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Quelle: Best Western Plus Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum

Veröffentlicht am 16. Oktober 2021, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=295268 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen