TSG Wiesloch: Erster Heimsieg der Saison

TSG Wiesloch – HSG RI/Wie/Grö  30:24

Die TSG Wiesloch traf am vergangenen Samstag auf den Aufsteiger, die Spielgemeinschaft HSG Rintheim/Weingarten/Grötzingen.

Auf dem Papier eigentlich eine sichere Sache für die Weinstädter, doch es zeigte sich die Wieslocher Krankheit gegen vermeintlich schwächere Gegner souverän zu spielen.  Die von leichten Personalproblemen geplagte Mannschaft um das Trainergespann Christian Ruß und Benjamin Böhler startete ohne Maximilian Walter, Timo Lampert und einem wegen Krankheit angeschlagenen Jonas Ruß in die Partie.

Der Spielbeginn verlief eigentlich nach Plan für die Hausherren aus Wiesloch. Früh schaffte man es den Gegner in der Abwehr zu Fehlern zu zwingen und diese im Angriff in Tore umzumünzen. (2:1, 4:2) Der frisch ins Team gerückte Niklas Tichelmann markierte mit seinem Rückraumtor das 5:2, welches sinnbildlich für den guten Start war.
Wer die TSG in der Anfangsphase spielen sah vermochte nicht an einem Wieslocher Sieg zu zweifeln. Doch aufkommende Abstimmungsprobleme in der Defensive und Unkonzentriertheit im Angriff ließen die Dominanz der Weinstädter weichen. Man lud den Gegner förmlich zu Gegenstößen ein und machte ihn somit stark. (7:7, 8:10, 10:13)

Die beiden Mannschaften trennten sich beim Stand von 12:15 in die Halbzeit.
Nach dem Wiederanpfiff gelang es der TSG sich in Normal- Form zu präsentieren und so konnte man den Spielstand kurz Zeit später egalisieren (18:18). Jonas Ruß der in dieser Phase auf der Platte stand konnte mit klugen Anspielen und eigenen Treffern die Mannschaft auf Erfolgskurs bringen. (20:19, 22:20) Schnell war auch der Rest der Mannschaft wieder in der Spur und baute den Vorsprung, bedingt durch gutes Abwehr-/Tormannspiel, kontinuierlich aus. (25:22, 27:23) Nachdem vollendeten 7-Meter von Sebastian Hecker zum Stand von 28:24, war die Messe gelesen. Die TSG konnte die Partie noch mit 30:24 für sich entscheiden. Bester Werfer auf Seiten der TSG war Florian Sauter mit 7 Treffern.

Resümierend ist zu sagen, dass lediglich die TSG Wiesloch im zweiten Spielabschnitt dieser Partie Badenliganiveau erreichte und somit siegreich vom Feld ging.

Für die TSG spielten: Im Tor: Böhler, Neidig; Ruß 4, Körner 3, Kling 2, Fischer 4, Tichelmann 1, Müller 2, Ganshorn, Meudt 1, Späth, Hecker 6/2, Hellwig, Sauter 7

Vorschau:
Am kommenden Freitag trifft die TSG, welche nach dem Heimsieg auf Platz 5 der Liga rangiert, auf den TSV Brikenau. Der TSV, der nach dem Oberliga-Abstieg sein 2. Jahr in der Badenliga verbringt, belegt derzeit den 3. Tabellenplatz und geht in heimischer Langenberg-Sporthalle als Favorit ins Spiel. Doch die Wieslocher wollen einen weiteren Schritt nach oben machen und legen alles in Waagschale um auch dieses Spiel zu gewinnen.
Anpfiff ist am 02.11 um 20 Uhr in Birkenau.

Quelle: TSG Wiesloch

Veröffentlicht am 31. Oktober 2012, 16:30
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=11743 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen