Bleiben Sie informiert  /  Montag, 04. März 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

30. Literaturtage Baden Württemberg

31. Oktober 2012 | Das Neueste, Kultur & Musik, Photo Gallery

Wiesloch macht sich auf den literarischen Weg

Ein Teil des Lenkungskreises stellte die 30. Baden-Württembergischen Literaturtage 2013 vor (v.l.n.r.): Manfred Kurz (Kulturamt), Rosemarie Stindl (Bürgerstiftung), Bürgermeisterin Ursula Hänsch, Gemeinderätin Sonja Huth, Sabine Pommrenke (Kulturamt), Ines Adam (Öffentlichkeitsarbeit), es fehlen Dr. Annette Feuchter, Birgit Diebner, Andrea Gärtner, Thomas Michael, Markus Artur Fuchs und Monika Weissmann

„aufgemacht“, lautet das Motto der 30. Baden-Württembergischen Literaturtage, die im kommenden Jahr, vom 30. September bis 20. Oktober 2013, zu Gast in Wiesloch sein werden. Ein großartiges Projekt, für das bereits jetzt die Weichen gestellt werden. Das Motto „aufgemacht“ steht dabei als Oberthema über allen Veranstaltungen.

Bereits vor sieben Jahren hatte sich die Stadt Wiesloch für die Ausrichtung beworben, im vergangenen Jahr kam dann der Zuschlag für das nächste Jahr 2013. Aus den positiven Erfahrungen der erfolgreichen Projekten „2 lesen 1“ aus dem Jahr 2004 und „Ein Buch im Dreieck“ im Jahr 2006, das gerade in Wiesloch stark begleitet und angenommen wurde, sehen die Projektverantwortlichen mit großer Zuversicht auf diese Mammutaufgabe im nächsten Jahr. Wiesloch hat bereits vor längerer Zeit einen kulturellen Schwerpunkt im Bereich „Literatur“ gesetzt, der nun mit den 30. Baden-Württembergischen Literaturtagen einen weiteren Höhepunkt erreicht.

„Dem Veranstaltungszeitraum von drei Wochen wollen wir einen echten Festival-Charakter geben“, so Sabine Pommrenke vom Kulturamt, „wir planen bis zu 70 Veranstaltungen, die sich um das vieldeutige Motto „aufgemacht“ ranken.“ Viel Arbeit wird auf alle zukommen, aber sicher auch viel Freude, solch ein spannendes Thema angehen zu können. Die Literaturtage sollen eine offene Veranstaltung für alle Altersgruppen, vom Kleinkind bis zum Greis, werden, bei der vielschichtige Themenbereiche rund um Literatur und Lesen willkommen sind. Von der klassischen Lesung an ungewöhnlichen Orten, über Ausstellungen, Theater, Musik bis hin zu kreativen Literaturprojekten sind der Ideenfindung keine Grenzen gesetzt.

„Wir wollen Leser und Nicht-Leser“ gleichsam erreichen, so Bürgermeisterin Ursula Hänsch, die dem Lenkungskreis vorsteht, „sie und auch die Wenigleser sollen motiviert werden. Getreu dem Motto, dass einfach einmal wieder ein Buch „aufgemacht“ wird.“

Das Motto “aufgemacht“ ist übrigens das Ergebnis eines dynamischen Prozesses in der Lenkungsgruppe und der Projektgruppe. „Multifunktional, vieldeutig und vielschichtig“ sollte es laut Projektleiter Manfred Kurz sein. „aufgemacht“ schafft eine Verbindung von der Vergangenheit zur Gegenwart. Grundlage sind die lokale historische Autoren aus Wiesloch (von Wissenlo, Thomas Naogeorgus, Heinrich Zimmermann, Johann-Philipp-Bronner, Adolf Kußmaul, Georg Schweinfurth), die sich alle in die Welt aufgemacht und darüber berichtet haben.

Organisationsstruktur
Der Lenkungskreis bestehet aus 12 Personen, der als Entscheidungsgremium und für die Organisation verantwortlich ist. Die Projektgruppe setzt sich aus Teilnehmer verschiedensten Institutionen zusammen, die Multiplikatorfunktionen übernehmen, gleichzeitig entsteht hier ein reicher Ideenpool. Es werden Vorschläge für Projekte generiert, Literaturempfehlungen gegeben, vor allem geht es aber um die konkrete Mithilfe bei der Organisation, z.B. die Übernahme von Patenschaften für bestimmte Projekte und Veranstaltungen.

Was ist bisher passiert?
Rund um das Motto „aufgemacht“ haben sich Themenkomplexe herauskristallisiert. Es wurden unter anderem Themenblöcke mit verantwortlichen Leitungen gebildet. In der letzten Projektsitzung wurden Arbeitsgruppen unter der Leitung der „Paten“ gebildet. Jetzt vernetzen sich die Arbeitsgruppenmitglieder untereinander und gehen in ihrem Verantwortungsbereich auf Ideensuche und entwickeln Projektideen.

Beispiele für Themenbereiche:
Erwachsene: Frau Diebner, Frau Pommrenke, Herr Kurz
Kinder und Jugend: Herr Michael
Wieslocher Namen : Frau Diebner, Frau Pommrenke, Herr Kurz
Lyrik: Herr Fuchs
Musik: Herr Strangmann
Science Fiction: Herr Rößler
Sport und Vereine: Frau Adam
Integration: Frau Dr. Feuchter
Kulinarisches: Frau Stindl
Kunst/Kreativität, Erwachsene: Frau Huth
Kunst/Kreativität, Kinder: Frau Dr. Feuchter

Momentan werden Autorinnen und Autoren angesprochen, denn fester Bestandteil der Literaturtage sind natürlich Lesungen. Hier denkt man sowohl an literarische Größe aus Deutschland und Baden-Württemberg als Zugpferde, aber auch daran, jungen, talentierten Autorinnen und Autoren eine Plattform zu geben. Die Terminierung im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse soll es erleichtern, auch große Namen nach Wiesloch zu holen.

Außerdem feilt die Lenkungsgruppe derzeit an einem stimmigen Erscheinungsbild, dem so genannten Corporate Design, für den gesamten Kommunikationsprozess und die Bewerbung der 30. Baden-Württembergischen Literaturtage 2013.

Solch ein Literatur-Festival muss natürlich auf eine finanzielle Basis gestellt werden: Der Gemeinderat der Stadt Wiesloch und das Land Baden-Württemberg haben bereits hier Schärflein bereitgestellt. Jetzt hofft man auf die Unterstützung von Sponsoren, die in der nächsten Zeit vom Verwaltungsvorstand angesprochen werden. Natürlich sollen auch Eintrittsgelder erhoben, damit wird eine weitere Einnahmequelle geschaffen, die es dann beispielsweise ermöglichen soll, alle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche auf kostenloser Basis anzubieten.

Durch das Prädikat „Literaturhauptstadt Baden-Württemberg 2013“ werden die Aktivitäten in Wiesloch Auswirkungen über die Metropolregion Rhein-Neckar hinaus haben. Vor allem werden aber die Wieslocher Bürgerinnen und Bürger und das gesamte direkte Umfeld von diesem herausragenden Projekt profitieren.

Ansprechpartner: Kulturamt Stadt Wiesloch
(Herr Kurz, Frau Pommrenke), E-Mail, [email protected]
Jeder, der sich bei diesem Prozess gerne noch einbringen will, ist herzlich willkommen zur nächsten Projektsitzung am 20.11.2012, 19 Uhr, Ratssaal Rathaus Wiesloch.

Quelle: Stadt Wiesloch

 

Das könnte Sie auch interessieren…

A5 bei Walldorf: Unfall am Stauende fordert zwei Verletzte

Ein 78-Jähriger fuhr am Donnerstag mit seinem Mitsubishi auf der linken Spur der BAB 5 in Richtung Frankfurt. Nach der Anschlussstelle Kronau kam es gegen 12:50 Uhr zu einem Auffahrunfall an einem Stauende. Der Mitsubishi fuhr aus bislang unbekannten Gründen zunächst...

KIST – Opener Swingin´WiWa 2024

Freitag, 15.03.2024 Billardclub St. Leon • Pfarrweg 3 • 68789 St. Leon-Rot Einlass: 19:30 Uhr – Beginn: 21:00 Uhr • Eintritt: VVK 10,00 EUR inkl. Geb. AK 12,00 EUR Was spontan als Akustik-Duo begann, hat sich mittlerweile zu einem klassischen Rock-Quartett entwickelt....

Mit Wissen über Europa geglänzt

Am heutigen EU-Projekttag 2024 besuchte die Landtagsabgeordnete Christiane Staab die Klasse 4 c der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule Wiesloch Anlässlich des heutigen „EU-Projekttags 2024“ hatte die Klasse 4c der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule Wiesloch eine...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive