SV Sandhausen verspielt Führung und verliert 1:2 in Heidenheim

Der SV Sandhausen kassiert am 32. Spieltag beim 1. FC Heidenheim eine 1:2 (1:0)-Niederlage.
Nach zwischenzeitlicher Führung besiegeln zwei Gegentreffer im zweiten Durchgang die Niederlage.

Kister und Contento in der ersten Elf, Scheu wieder im Kader

Im Vergleich zur Partie bei Holstein Kiel vom vergangenen Dienstag rücken Tim Kister und Diego Contento in die erste Elf. Gerrit Nauber und Nikolas Nartey rotieren dafür auf die Ersatzbank. Auf dieser sitzt nach auskuriertem Schlüsselbeinbruch erstmals auch wieder Robin Scheu.

Wieder im 3-5-2-System

Der SVS läuft in Heidenheim erneut im 3-5-2-System auf. Im Tor steht Stefanos Kapino. Kister rückt in die Verteidigung neben Janik Bachmann und Aleksandr Zhirov, im defensiven Mittelfeld laufen Emanuel Taffertshofer und Erik Zenga auf. Contento spielt auf der linken Seite, Dennis Diekmeier kommt wie gewohnt über rechts. Im offensiven Mittelfeld nimmt Julius Biada die Position hinter den Angreifern Kevin Behrens und Daniel Keita-Ruel ein.

Biada mit den ersten Abschlüssen

In einer insgesamt ausgeglichenen ersten Hälfte kommen beide Teams zu einigen Abschlüsse, wenngleich die letzte Durchschlagskraft auf beiden Seiten in den meisten Situationen fehlt. Die ersten Schussgelegenheiten für den SV Sandhausen hat Biada, der den Ball in der fünften Minute nach Ablage von Keita-Ruel aus etwa 20 Metern rechts am Tor vorbeischießt und das Ziel auch in der elften Minute verfehlt – diesmal mit einem Schuss links ins Toraus.

Kapino ist gegen Kleindienst zur Stelle

Nach einem Kopfball übers Tor von Bachmann im Anschluss an eine Contento-Ecke (24.), kommen auch die Heidenheimer erstmals in der Offensive zum Zug. Zuvor hatten die SVS-Defensivakteure die Vorstöße der Gastgeber zumeist noch vor dem finalen Abschluss blocken können, in der 33. Minute allerdings hat Tim Kleindienst etwas zu viel Platz und zieht aus gut 22 Metern ab. Kapino zieht die Fäuste hoch und klärt sicher. Kleindienst kommt später noch zu einer Kopfballchancen, verfehlt jedoch das Tor (40.).

Willensleistung: Keita-Ruel trifft zum 1:0

In der 43. Minute geht der SVS dann dank einer Willensleistung Keita-Ruels in Führung. Der Angreifer läuft FCH-Torhüter Müller im Strafraum an, erobert dabei den Ball und schiebt ihn im Anschluss aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Torlinie.
Mit der SVS-Führung geht es kurz darauf zur Halbzeitpause in die Kabinen.

Taffertshofer mit der ersten Gelegenheit nach der Pause

Auch im zweiten Durchgang haben die Sandhäuser die erste Torchance, Taffertshofer bringt bei seinem Schuss aber zu wenig Druck und Präzision in seinen Abschluss (53.). Der SVS wechselt kurz darauf zum ersten Mal: Contento verlässt den Platz, Nartey ersetzt ihn. Später kommen noch Esswein für Keita-Ruel sowie in der Schlussphase Scheu, Ivan Paurevic und Gerrit Nauber für Biada, Taffertshofer und Zhirov ins Spiel.

1:1 fällt nach einem Freistoß

In der 56. Minute muss Kapino am kurzen Pfosten eingreifen, um das 1:1 zu verhindern. Nach einer Flanke von Föhrenbach verlängert Leipertz den Ball in Richtung Tor, doch der SVS-Schlussmann ist zur Stelle. Wenig später ist Kapino dagegen machtlos. Nach einem Freistoß von Marnon Busch, den Kapino noch an die Latte lenken kann, gleichen die Gastgeber aus: Patrick Mainka staubt in der 60. Minute zum 1:1 ab.

Kleindienst dreht die Partie, Paurevic verpasst den Ausgleich

In der Folge wird das Spiel ruppiger, mehrfach liegen SVS-Akteure nach intensiven Zweikämpfen am Boden und müssen behandelt werden. Vorne fehlt den Kurpfälzern gegen Ende der Partie die nötige Präzision. In der 82. Minute gehen die Heidenheimer dann nach einem Angriff über die rechte Seite in Führung. Am Ende ist es Kleindienst, der zum 2:1 abschließt. Der SVS wirft in der Nachspielzeit alles nach vorne und hat noch eine gute Chance, der eingewechselte Paurevic köpft den Ball aber aus fünf Metern am Tor vorbei (90.+5). Dabei bleibt es. Der SVS verpasst es, in Heidenheim etwas Zählbares mitzunehmen und muss nun in der kommenden Woche zu Hause punkten.

Weiter geht’s für den SVS am Sonntag, den 16. Mai, mit dem Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg. Die Partie wird im BWT-Stadion am Hardtwald wird dann um 15:30 Uhr angepfiffen.

1. FC Heidenheim: Müller – Busch (90.+4 Rittmüller), Mainka, Hüsing, Föhrenbach – Schöppner – Kühlwetter (83. Sessa), Leipertz (62. Schnatterer), Thomalla, Kerschbaumer (46. Thiel) – Kleindienst.

SV Sandhausen: Kapino – Kister, Bachmann, Zhirov (86. Nauber) – Diekmeier, Taffertshofer (86. Paurevic), Zenga, Contento (56. Nartey) – Biada (86. Scheu) – Behrens, Keita-Ruel (67. Esswein).

Tore: 0:1 Keita-Ruel (43.), 1:1 Mainka (60.), 2:1 Kleindienst (82.).

Text und Logo: SV Sandhausen

Veröffentlicht am 9. Mai 2021, 20:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=290933 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen