Spende der riess engineering GmbH an das Projekt „Berufspaten“

Über eine Spende in Höhe von 1.000 € von der Firma riess engineering GmbH freuten sich die Organisatoren des Berufspaten-Projekts des Bündnis Familie Wiesloch-Walldorf „WiWa Familie“.

(bb) Dr. Jürgen Rothley, Geschäftsführer der riess engineering GmbH, übergab den symbolischen Spendenscheck an Dr. Andrea Schröder-Ritzrau, die zusammen mit Sonja Huth, Wiesloch, das Bündnis Familie Wiesloch-Walldorf  „WiWa Familie“ gründete, aus dem das Berufspaten-Projekt hervorgegangen ist.
Auch Frau Bürgermeisterin Christiane Staab, Herr 1. Beigeordneter Otto Steinmann und die beiden Schulrektoren Helmut Hibschenberger von der Realschule und Lorenz Kachler von der Waldschule freuten sich über die großzügige Spende.

Das Berufspaten-Projekt läuft seit 2010 an den Werkrealschulen in Wiesloch und Walldorf und wurde 2017 auf die Realschulen der beiden Städte ausgeweitet. Es besteht aus ehrenamtlichen Berufspaten und den beiden Koordinatoren, für Walldorf ist dies Dr. Jürgen Rothley und für Wiesloch seit Ende 2017 Stefanie Hartmann.

Die Schülerinnen und Schüler werden 1:1 betreut, d. h. jeder Berufspate ist für einen Schützling verantwortlich, idealerweise ab der 8. Klasse bis hinein ins erste Ausbildungsjahr.

Die Spende von 1.000 € fließt in das Budget des Berufspaten-Projekts und wird für die Einführungsseminare, professionelle Supervisionen und benötige Literatur der Berufspaten verwendet.

Foto Flyer A. Schröder-Ritzrau

Für das Amt des Berufspaten sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig – wichtig sind Lebens- und Berufserfahrung, von der die Betreuten profitieren.
Auch durch die Ausweitung auf die Realschulen werden immer wieder neue Helfer gesucht.

Wenn auch Sie Interesse haben, sich für dieses Projekt zu engagieren, melden Sie sich bitte bei den Koordinatoren.

Für Walldorf ist Jürgen Rothley, Tel.: 06227-30297, Mail: [email protected], und für Wiesloch Stefanie Hartmann, Tel.: 0151-18161054, Mail: [email protected], zuständig.

Auf dem Foto freuen sich v. l. Rektor Helmut Hibschenberger, Andrea Schröder-Ritzrau, Jürgen Rothley, Bürgermeisterin Christiane Staab und Rektor Lorenz Kachler, hinten v. l. Gerd Schneider (Berufspate) und Otto Steinmann:

Nähere Informationen zum Berufspaten-Projekt finden Sie auch in unserem Artikel vom 17. April 2018.

Text und Foto: BBinz

Veröffentlicht am 20. Mai 2018, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=247507 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12