Preisverleihung des Stadtradelns in Walldorf fürs laufende und vergangene Jahr

Fürs Klima in die Pedale getreten

„Sie haben wirklich sehr gute Leistungen erbracht“, sagte Alexander Engelhard vom Fachbereich Ordnung und Umwelt der Stadt zum Auftakt der Preisverleihung des Stadtradelns. Da das im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie hatte ausfallen müssen, wurden dieses Mal gleich die Sieger aus zwei Jahren geehrt.
„Herzlichen Glückwunsch“, gratulierte Bürgermeister Matthias Renschler allen Gewinnern, die für ihre erstrampelten Kilometer ausgezeichnet wurden, aber auch den Glücklichen, die im Losverfahren aus allen Teilnehmern für Sachpreise gezogen worden waren.

Die 409 Walldorfer Teilnehmer am Stadtradeln haben im laufenden Jahr in 28 Teams zusammen rund 96.000 Kilometer zurückgelegt. Für die Stadt bedeutet das den sechsten Platz unter den 54 Kommunen im Rhein-Neckar-Kreis. „Sehr gut“, so Engelhard, zumal neben den Großen Kreisstädten nur Ladenburg in der Wertung vor Walldorf lag.
Wichtig ist auch der Klimaschutzgedanke des Wettbewerbs: So wurden in den drei Wochen etwa 15 Tonnen Kohlenstoffdioxid (CO2) vermieden, wenn man davon ausgeht, dass die gleiche Strecke mit dem Auto zurückgelegt worden wäre.

Als Team mit den meisten Kilometern wurde für 2022 der Radtreff Walldorf geehrt, der mit 31 Mitgliedern 14.638 Kilometer geschafft hat. Stellvertretend nahm Altstadtrat Dr. Gerhard Mayer das Kuvert samt Inhalt entgegen.
Auf den Plätzen folgten die FEG WiWa Riders (11.688 Kilometer), vertreten durch Udo Klees, und das Team „Von Strom bis Start-up“ (9619), für das Charlotte Baute und Christian Berg bei der Preisverleihung anwesend waren.
Die meisten Kilometer pro Teammitglied schaffte das „Green Team“ (1078 Kilometer), für das Team-Captain Wilfried Weisbrod den Preis entgegennahm, vor der Radelgruppe FDP (769) mit Captain Dagmar Criegee und dem Team Bike-Aktive (512), dessen Captain Peter Schneider von seiner Frau Astrid vertreten wurde.
Sachpreise erhielten Klemens Gramlich (ein hochwertiges Fahrradschloss), für dessen Team „Freunde von lieber unverpackt“ Barbara Mühle anwesend war, Tobias Lubasch (Fahrradhelm) und Carina Kieslich (Handyhalterung fürs Fahrrad).

In der Preisverleihung für 2021 wurde als Team mit den meisten Kilometern ebenfalls der Radtreff Walldorf ausgezeichnet, der damals mit 25 Mitgliedern auf 12.995 Kilometer gekommen war.
Den zweiten Platz holten sich auch im vergangenen Jahr die FEG WiWa Riders (9584 Kilometer), für die Alexander Lucas zugegen war.
Dritter wurde das Schulzentrum (8168).
Die meisten Kilometer pro Teammitglied legte auch 2021 das „Green Team“ (1110 Kilometer) zurück, gefolgt vom Team Bike-Aktive (797) und der Radelgruppe FDP (569) mit Team-Captain Fredy Kempf.
Sachpreise gingen per Losverfahren an Michaela Albrecht (Fahrradschloss), Udo Klees (Fahrradhelm) und Edith Kempf (Handyhalterung Fahrrad).

„Ich bin froh, dass wir das jetzt nachholen konnten“, sagte Alexander Engelhard.

 

Sie haben sich für viele, viele Kilometer beim Stadtradeln ihre Preise verdient.

 

Text: Stadt Walldorf
Foto: Jan A. Pfeifer

 

Veröffentlicht am 8. August 2022, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=302623 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen