L 723: Siebte Bauphase startet

Die Stadt Walldorf informiert:

Am Donnerstag, 25. August, beginnt die siebte Bauphase der Sanierungsarbeiten auf der L 723 in Walldorf.
Sie soll laut einer Mitteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe bis Mittwoch, 31. August, abgeschlossen sein. In Phase sieben wird die Fahrbahn in Richtung Rauenberg im Bereich des Knotens Dietmar-Hopp-Allee saniert. Der Verkehr wird einspurig je Fahrtrichtung auf der Fahrbahn Hockenheim am Baufeld vorbeigeführt.
Die Zu- und Abfahrt zum Industriegebiet über die Dietmar-Hopp-Allee ist in dieser Bauphase nicht möglich.

Die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der schadhaften Fahrbahndecke der L 723 sollen voraussichtlich bis Mitte September abgeschlossen sein. Im Zug der Maßnahme wird der vierspurige Bereich der L 723 auf Walldorfer Gemarkung zwischen der sogenannten „Monsterkreuzung“ (L 723/L598) und dem Knotenpunkt L 723/Wieslocher Straße saniert. Auf einer Strecke von rund zwei Kilometern und einer Fläche von rund 36.000 Quadratmetern werden die oberen beiden Asphaltschichten erneuert. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme betragen rund zwei Millionen Euro und werden vom Land getragen. Da die Asphaltarbeiten stark witterungsabhängig sind, kann es laut Regierungspräsidium zu Verzögerungen im Bauablauf kommen.

 

Veröffentlicht am 25. August 2022, 08:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=303028 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen