Julie André & Max Jeschek LA MAGIE DE LA VIE CD-Release

Cafe Art Walldorf, Sonntag 27. November 2022

Einlass: 17:00 Uhr – Beginn: 18:00 Uhr – Eintritt: 10,00 EUR nur AK

Nur begrenzte Besucherzahl – Keine Sitzplatzreservierung möglich !!!

Reservierungen erbeten unter Tel.:   + 49 178 13 52 153  oder   + 49 171 28 18 456
oder Email:
[email protected]

La Magie de la Vie

Es gibt manchmal magische Momente, in denen zwei Menschen aufeinandertreffen und es entsteht eine Konstellation, die ein Feuerwerk entfachen lässt.

So geschah es, als die Sängerin Julie André und der Gitarrist Max Jeschek beschlossen haben zusammenzuarbeiten.

Die Entstehung einer einzigartigen Musik, die jenseits der ausgetretenen Pfade etablierter musikalischer Normen liegt, eine Musik voller Leichtigkeit und funkelnder Energie mit einnehmenden Liedern, die mit Julies Worten ganz einfach vom Leben erzählen.

Worte, manchmal erfüllt von einer wilden Phantasie, voller Sonnenschein, Herz erwärmend, manchmal aber auch tragisch fesselnd, die sich in unseren Herzen und  Köpfen eingravieren. Wir werden Ihrer nicht müde, weil sie es wagen, uns in den sprudelnden Wirbelwind ihrer Geschichten hineinzuziehen und wir lassen uns ohne Widerwillen gerne mitreißen.

Das ist die Magie des Lebens.

Line-up:

Julie André (voc) – Max Jeschek (git) – Angela Frontera (perc)

Weitere Infos unter:
www.julieandre.de  

www.kfv-kurpfalz.com und Facebook

Quelle: Kulturförderverein Kurpfalz e.V.

Veröffentlicht am 3. November 2022, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=305815 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen