Handballerinnen beginnen das Jahr 2013 mit Sieg

(zg) Auch im neuen Jahr setzt die Damenmannschaft Ihre Erfolgsserie fort: mit 15:29 (7:14) gewannen Sie Ihr Auswärtsspiel beim TV Sinsheim.

Jedem war vor dem Spiel klar: Beim Spiel Erster gegen Letzter kann Wiesloch nur verlieren und Sinsheim nur gewinnen. Vor allem weil der Wieslocher Coach mit Nadja Böhler, Bea Merk, Theresa Körner, Carola Schiepan und Sarah Hammerlindl gleich 5 Verletzte bzw. Kranke zu vermelden hatte. „ Wir hatten uns vorgenommen, die Sinsheimerinnen von Beginn an unter Druck zu setzen. Uns war klar, dass Sie mit Ihrem neuen Trainer alle probieren werden, und wir wollten Sie gar nicht erst ins Spiel kommen lassen.“

Das klappte zu Beginn aber nicht so gut. Der Ball war etwas rutschig und viele Fehler auf beiden Seiten prägten die Anfangsphase. So nach 10 Minuten kamen unsere Damen aber immer besser ins Spiel. Und auch schon zu diesem frühen Zeitpunkt merkte man dem Gegner an, dass er das Tempo nicht das ganze Spiel mitgehen kann. Vor allem die Abwehr legte den Grundstein zum Erfolg. Nach dem Stand von 4:5 nach 10 Minuten ließen die Wieslocherinnen nur noch 3 Tore im ersten Spielabschnitt zu.“ Wir schafften  es in der Abwehr, den Sinsheimerinnen den Schneid abzukaufen und kamen so immer wieder zu Ballgewinnen. Und wenn doch ein Fehler gemacht wurde, konnte Torfrau Saskia Dahlke den Ball entschärfen“ So war beim Seitenwechsel die Vorentscheidung schon gefallen.

Im 2. Spielabschnitt das gleiche Bild. Immer wieder scheiterten die Gastgeberinnen an der Wieslocher Abwehr und wurden umgehend mit einem schnellen Tor bestraft. Am Ende stand so ein nie gefährdeter Sieg gegen das Tabellenschlusslicht.

„Ich bin vor allem begeistert, dass wir die vielen Ausfälle kompensieren konnten. Das spricht für die Mannschaft und vor allem für unsere Ergänzungsspieler. Egal, wen ich einwechsle, es gibt fast keinen Qualitätsverlust auf dem Feld und das spricht für unsere mannschaftliche Stärke“ freute sich der Wieslocher Trainer Holger Mengesdorf über den Sieg.“ Jetzt müssen wir die Leistung auch in den nächsten 2 Spielen zeigen, um unsere Tabellenführung zu festigen“.

Für die TSG spielten:

Saskia Dahlke im Tor,
Carolin Klevenz (4),  Simone Bess (5/2),  Johanna Sauter (5/1), Lene Schneider (5), Franzi Rudolph, Lisbeth Purucker (1) , Jessica Burato (4) , Anna Kälberer (1), Nina Gellert (3), Nadja Böhler (n.e.)

Vorschau:

Jetzt stehen 2 wichtige Spiele auf dem Programm:  Erst kommt die HG Saase in die Stadionhalle und dann müssen unsere Damen nach Viernheim. Beides sind direkte Konkurrenten um die Tabellenführung. Zuerst kommt die HG Saase in die Stadionhalle. Trotz des klaren Sieges im Hinspiel darf man die Gäste auf keinen Fall unterschätzen, denn Sie haben sich inzwischen gefestigt und gute Ergebnisse in der Landesliga erzielt. Anpfiff ist am kommenden Samstag um 17.00h in der Stadionhalle

Veröffentlicht am 14. Januar 2013, 09:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=15584 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen