Gut mitgehalten

Im zweiten Testspiel der Walldorfer Sommervorbereitung trat man auf dem Sportplatz von TuS Mingolsheim auf den Zweitligist SV Sandhausen. Der SVS entschied das Nachbarschaftsduell mit 3:1 für sich, den Walldorfer Treffer erzielte Arion Erbe Mitte der zweiten Halbzeit.

Vor gut 300 Zuschauern und sommerlichen Temperaturen entwickelte sich vom Anpfiff eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die erste Torgelegenheit hatte Walldorfs Kevin Krüger per Kopf bereits in der 3. Spielminute. Auf der Gegenseite markierte Kutucu aus spitzem Winkel die frühe 1:0-Führung für Sandhausen (12.). Trotz bester Torraumszenen fiel aber bis zum Pausenpfiff kein weiterer Treffer in dieser Partie.

Zur Halbzeit wechselten beide Teams komplett durch. Theo Politakis musste jedoch mit Unwohlsein kurz nach Wiederanpfiff wieder raus, für ihn kehrte Maximilian Waack zurück auf das Spielfeld. Theo wünschen wir auf diesem Weg eine gute und schnelle Genesung. In der 50. Minute entschärfte Walldorfs Keeper Mario Schragl eine gute Einschussmöglichkeit von Sandhausens Neuzugang Pulkrab. Beim anschließenden Eckball war Schragl beim Kopfballtreffer von Bachmann jedoch machtlos. Trotz der vielen Wechsel spielten beide Teams weiter offensiv nach vorne, in der 59. Minute belohnte sich der FCA für den couragierten Auftritt als Erbe mit einem platzierten Fernschuss der 1:2-Anschlusstreffer gelang. Zehn Minuten vor Schluss stellte der SVS den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her, Ritzmaier traf aus knapp 20m-Torentfernung platziert in die linke untere Torecke (81.). In der Schlussphase hatten Eric Onos und Waack mehrfach den vermeintlich zweiten Walldorfer Treffer auf dem Fuß, doch der SVS schmiss sich in die Schüsse oder klärte auf der Linie (85./90.) – so blieb es schlussendlich beim 3:1 für den Zweitligist.

Walldorfs Cheftrainer Matthias Born war mit dem Auftritt seiner Mannschaft dennoch zufrieden: „Wir sind seit einer Woche im Training und haben sowohl gegen Hoffenheim, als auch gegen Sandhausen ansprechende Leistungen gezeigt. Heute konnten wir uns im Gegensatz zum Hoffe-Spiel mit einem Tor belohnen, ein, zwei weitere Treffer bzw. ein besseres Ergebnis war heute möglich und wäre meines Erachtens auch verdient gewesen.“

Quelle: FCA

Veröffentlicht am 6. Juli 2022, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=301553 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen