Großeinsatz der Rettungskräfte – Firmengebäude Bäckerei Rutz in Flammen

Am Abend des ersten Weihnachtsfeiertags mussten Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten bei einem Großbrand im Produktionsgebäude der Bäckerei Rutz in der Walldorfer Altrottstraße aktiv werden.


Kurz nach 21.30 Uhr waren es circa 150 Helfer der verschiedenen Rettungsorganisationen, die im Einsatz waren. „Bei unserem Eintreffen stand das Gebäude bereits im Vollbrand“, sagte Jurek Dudler, der stellvertretende Kommandant der Feuerwehr Walldorf.

Die Alarmierung erfolgte um 17.44 Uhr, knapp fünf Minuten später war die Feuerwehr vor Ort. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte sei eine massive Brandausbreitung festzustellen gewesen. Umgehend habe man weitere umliegende Feuerwehren zur Unterstützung alarmiert. Mehrere Trupps waren unter Atemschutz im Einsatz, ebenso kamen mehrere Hubrettungsgeräte zur Brandbekämpfung hinzu.

Neben den Feuerwehren aus Walldorf, Wiesloch mit allen Abteilungen, Reilingen, Schwetzingen und Nußloch waren das THW sowie das DRK Walldorf an der Einsatzstelle. Der Erste Beigeordnete Otto Steinmann verfolgte den Einsatz vor Ort und sagte in einer ersten Reaktion zum Ausmaß des Feuers: „Das ist schon sehr heftig.“

Bürgermeister Matthias Renschler hat die Familienweihnacht in Ellwangen abgebrochen und machte sich ebenfalls ein Bild der Lage. „Es ist furchtbar“, sagte er in einer ersten Stellungnahme und sprach von einem Totalschaden. „Hinten werden schon Hallenteile abgerissen.“ Zu diesem Zeitpunkt soll auch noch ein Öltank Feuer gefangen haben, der wohl schwierig zu löschen zu sein wird.

Es kam laut Feuerwehr insbesondere zu Beginn zu einer starken Rauchentwicklung, so dass die Bevölkerung vorsorglich gewarnt wurde. Dafür wurde neben den Warn-Apps (Nina, Kat-Warn) in der Stadt der Sirenenalarm ausgelöst, verbunden mit dem Hinweis, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Feuerwehren aus Ladenburg und Leimen kümmerten sich im Stadtgebiet um Rauchmessungen. „Bislang wurde nichts Kritisches festgestellt“, sagte Jurek Dudler.

Zur Brandursache konnte die Polizei am Abend noch keine Angaben machen. Ersten Schätzungen zufolge werde sich der Sachschaden deutlich im siebenstelligen Bereich bewegen.

Die Einsatzdauer war um 21.30 Uhr noch unbestimmt. „Die Löscharbeiten werden sich noch die ganze Nacht hinziehen“, schätzte der stellvertretende Feuerwehrkommandant. „Das Gebäude kann derzeit nicht betreten werden.“ Gelöscht wurde unter anderem mit drei Drehleitern, dem Teleskopmast und mehreren Strahlrohren. „Die Wasserversorgung steht“, sagte Dudler. Am Anfang habe es Probleme gegeben, diese habe man aber mit einer zusätzlichen Leitung über das Werksgelände der Heidelberger Druckmaschinen gelöst.

„Alle arbeiten Hand in Hand“, lobte Bürgermeister Renschler das reibungslose Zusammenspiel der Rettungskräfte. Nach Rücksprache mit Verantwortlichen der Bäckerei war der Bürgermeister noch am Abend aktiv, um für das Unternehmen provisorische Büroräume zu organisieren.

Text und Foto: Stadt Walldorf

Video: Pressemeier.de

Siehe auch behördliche Pressemitteilungen:

Walldorf – Aktuell brennt die Backstube der Bäckerei Rutz in voller Ausdehnung

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Pressemitteilung 2 zum Brand in der Großbäckerei in Walldorf:

Brand einer Großbäckerei in Walldorf – Pressemeldung Nr. 2

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

 

Veröffentlicht am 26. Dezember 2022, 09:30
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=307370 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen