Buenos Aires und das wilde Patagonien

Fesselnder Reisebericht von Andreas Böhler

Wiesloch. Buenos Aires und das wilde Patagonien waren Ziel einer Gruppenreise, an der Andreas Böhler und seine Ehefrau teilgenommen hatten. Seine wunderbaren Eindrücke von Land und Leuten stellte Böhler der Kolpingsfamilie Wiesloch in einem Vortrag mit Bildern im Gemeindesaal St. Laurentius Wiesloch vor. Die zahlreich erschienenen Mitglieder folgten den Schilderungen gebannt.

Nach einem Besuch der Tangometropole Buenos Aires machte die Reisegruppe sich auf zu einem Streifzug durch das „wilde Patagonien“. Das Ehepaar Böhler erlebte dabei Trekkingabenteuer im Nationalpark Los Glaciares mit dem hoch aufragenden Fitz Roy Massiv. Beeindruckt waren sie auch vom Besuch des Perito Moreno Gletschers sowie von einem Abstecher in Chiles Trekkingmekka „Torres del Paine Nationalpark“. Höhepunkt der Reise, so Andreas Böhler, war die Fahrt mit dem Schiff „Australis“ durch die wilden Fjorde der Magellanstraße und eine Anlandung mit Zodiakbooten an Kap Hoorn zur südlichsten Stadt der Welt „Ushuaia“ in Feuerland.

Weitere Informationen finden Sie auf www.vor-ort.kolping.de/kolpingsfamilie-wiesloch

Quelle: Dr. Matthias Spanier

Veröffentlicht am 18. November 2022, 11:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=306308 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen