Bashkim Ajdini kommt aus Osnabrück an den Hardtwald

Pressemitteilung SV Sandhausen Nr. 96 Saison 2020/21 28.06.2021
Sandhausen.

Der SV Sandhausen verstärkt sich mit Bashkim Ajdini. Der auf den Außenbahnen variabel einsetzbare 28-Jährige kommt vom VfL Osnabrück, wo er in den vergangenen beiden Spielzeiten in der 2. Liga aktiv war, an den Hardtwald.

„Uns war es wichtig, nach der Verletzung von Dennis Diekmeier auf der Position des Rechtsverteidigers personell mit einem zweitligaerprobten Spieler nachzulegen. Bashkim bringt sehr viel mit, ist flexibel, kann auf mehreren Positionen zum Einsatz kommen. Wir freuen uns darüber, dass er ab der kommenden Saison für den SVS auflaufen wird“, betont Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SVS.

Seine ersten Erfahrungen im Profifußball sammelte Ajdini ab der Saison 2011/12 in der zweiten Mannschaft von Arminia Bielefeld. Zur Spielzeit 2014/15 schaffte er den Sprung in den Profikader der Arminen, ehe er ein Jahr später zum Drittligisten SG Sonnenhof-Großaspach wechselte. Zur Saison 2016/17 schloss er sich dann dem VfL Osnabrück an. Bis dato stehen 58 Einsätze (fünf Treffer) in der 2. Liga und darüber hinaus 124 Partien (acht Tore) in der 3. Liga in seiner Bilanz.
Ajdini wurde im schwedischen Helmstadt geboren und zog mit seiner Familie, die aus dem Kosovo stammt, in jungen Jahren nach Deutschland. Seine erste Station als Jugendfußballer war der SJC Hövelriege.
Für den VfL Osnabrück lief er in der zurückliegenden Saison sowohl als Rechtsverteidiger als auch im rechten Mittelfeld auf. 27 Partien absolvierte er in der abgelaufenen Spielzeit in der 2. Liga, dabei traf er in der Partie gegen den SVS an der Bremer Brücke am 31. Oktober sehenswert zum zwischenzeitlichen 2:0 (Endstand 2:1). Auch in den beiden Relegationsspielen des VfL gegen den FC Ingolstadt kam er zum Einsatz. Wenngleich die Osnabrücker danach den Abstieg in die 3. Liga akzeptieren mussten, wurde Ajdini für seine Leistungen in der zurückliegenden Spielzeit im Juni mit der erstmaligen Nominierung in die Nationalmannschaft des Kosovo belohnt.

„Bashkim Ajdini ist ein erfahrener Spieler, der die 2. Liga kennt und seine Qualitäten in den vergangenen Jahren beim VfL Osnabrück unter Beweis gestellt hat. Er kann auf der rechten Außenbahn verteidigen, theoretisch aber auch eine Position weiter nach vorne rutschen. Wir sind sehr froh, dass wir mit ihm auf rechts nun flexibler aufgestellt sind“, äußert sich SVS-Trainer Gerhard Kleppinger zum Wechsel des 28-Jährigen an den Hardtwald.

„Die Gespräche mit den Verantwortlichen und dem Trainerteam waren sehr gut. Ich habe meine Entscheidungen in den vergangenen Jahren immer aus dem Bauch heraus getroffen, auch diesmal. Ich habe mich recht schnell für den SVS entschieden und freue mich auf die neue Herausforderung. Es geht für uns darum, direkt einen guten Start hinzulegen“, sagte Bashkim Ajdini bei seiner Vorstellung im BWT-Stadion am Hardtwald.

 

 

Nach den Offensivspielern Christian Kinsombi (KFC Uerdingen), Cebio Soukou (Arminia Bielefeld) und Gianluca Gaudino (Young Boys Bern), den Defensivakteuren Carlo Sickinger (1. FC Kaiserslautern), Arne Sicker (MSV Duisburg), Immanuel Höhn (SV Darmstadt 98) und Oumar Diakhite (Eintracht Braunschweig) sowie Torhüter Patrick Drewes (VfL Bochum) ist Ajdini der neunte Neuzugang des SV Sandhausen für die Saison 2021/22.

Veröffentlicht am 29. Juni 2021, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=292259 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen