Bleiben Sie informiert  /  Mittwoch, 17. April 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Ausstellung „Zeitraffer“

1. März 2024 | # Kunst, > Wiesloch, Leitartikel, Photo Gallery

Claudia Urlaß,16. März bis 11. Mai 2024

Vernissage am Samstag, 16. März 2024, 15.00 Uhr,Galerie Vivere Arte, Marktstraße 11, 69168 Wiesloch

Die Ausstellung „Zeitraffer“ von Claudia Urlaß in der Galerie Vivere Arte am Wieslocher Marktplatz gewährt Einblicke in eine Welt, die bewusst als Gegenpol zur heutigen Schnelllebigkeit konzipiert ist. Der Titel der Ausstellung ist hierfür nicht nur ein Name, sondern ein Programm, das auf die zeitliche Dimension der Kunst sowie auf die Bedeutung des sorgfältigen, langen Herstellungsprozesses hinweist.

Claudia Urlaß verfolgt einen Ansatz, der sich bewusst vom Geschwindigkeitsdruck der modernen Welt absetzt. In einer Ära, in der Informationen in atemberaubendem Tempo zirkulieren, das Leben oftmals gehetzt wirkt und manchmal wie ein flüchtiger Schatten seiner selbst erscheint, setzt die Künstlerin auf die Kraft bewusster Langsamkeit. Die Entstehung ihrer Werke erweist sich als ein ausgedehnter Prozess, welcher nicht nur Zeit, sondern auch Achtsamkeit abverlangt und diese wie einen Speicher in sich trägt. Ein genauer Blick offenbart, dass beispielsweise die gewebeartigen Strukturen in Claudia Urlaß’ Werken mit einfachen Mitteln erschaffen sind: Bleistift auf Papier. Minutiös und bewusst setzt die Künstlerin Strich für Strich, um am Ende einen außergewöhnlichen Gesamteindruck zu erzielen. Der Herstellungsprozess ist für Urlaß ebenso bedeutend wie das fertige Kunstwerk selbst, in welchem sich der Prozess wiederum spiegelt.

Die neuesten Arbeiten basieren auf den Fibonacci-Zahlen, einem mathematischen Prinzip, das in der Natur weit verbreitet ist und zur Erklärung natürlichen Wachstums verwendet wird. Denn die Zahlen der Fibonacci-Reihe enthalten in sich jeweils die Summe der beiden vorherigen Zahlen (1, 1, 2, 3, 5, 8 …). Die Künstlerin nutzt schwarze Klebepunkte auf Transparentpapier, um die Fibonacci-Zahlen symmetrisch anzuordnen. Diese werden dann in mehreren Schichten übereinandergelegt. Innerhalb der zuvor festgelegten Parameter entstehen auf diese Weise vielfältige Variationen und neue Muster. Das Ergebnis sind Formen, die an vertraute Dinge oder Muster erinnern, sich aber einer besitzergreifenden Festlegung entziehen.

Auch die Betrachtenden können zu einem Teil des Kunstwerks werden – im Moment oder im Prozess bewusster Rezeption. Claudia Urlaß’ Kunstwerke laden die Betrachtenden dazu ein, den Zeitfluss zuzulassen und die zeitliche Dimension im Betrachtungsprozess zu erfahren. Die Werke kommunizieren in einer visuellen Sprache, welche die treibende Geschwindigkeit des Alltags durchbricht und neue Erfahrungsräume öffnet. Die Ausstellung „Zeitraffer“ lädt somit zu geradezu heilsamer Kontemplation ein und bietet den Betrachtenden die Möglichkeit, sich aus der Geschwindigkeitsspirale des Alltags zu lösen und in die faszinierende Aufnahme des Augenblicks, wie sie in der Kunst möglich ist, einzutauchen.

Claudia Urlaß (geb. 1984 in Heidelberg) hat ihr Studium an der renommierten Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe absolviert. Sie war Meisterschülerin bei Prof. Silvia Bächli und Michel Gholam. Bereits studienbegleitend wurden ihre Werke in mehreren Ausstellungen

präsentiert. Zahlreiche Kunstpreise spiegeln die starke Resonanz, die ihre Werke in der Fachwelt und weit darüber hinaus finden. Claudia Urlaß ist mit Mario Urlaß, Künstler und Kunstprofessor (PH Heidelberg), verheiratet. Das Atelier des Künstlerpaares befindet sich in der Wieslocher Hauptstraße (Haus 123).

„Meine künstlerische Arbeit dreht sich einerseits um die optische und ästhetische Wirkung von Strukturen, Materialien und haptischsinnlichem Wahrnehmen, andererseits um das Schaffen von Systemen auf verschiedenen Ebenen. Das Thema ‚Entschleunigung‘ spielt für mich eine wichtige Rolle und taucht in fast allen meinen Arbeiten auf. Durch den meist langwierigen, meditativen Herstellungsprozess meiner Zeichnungen sehe ich diese als eine Art Gegenpol, in der heutigen immer schnelllebigeren, oft hektischen, Zeit.“

(Claudia Urlaß [Zitatquelle: https://www.claudia-urlass.de/vita])

Vivere Arte Art Gallery
Babara Mancini
Marktstraße 11 69168 Wiesloch
www.viverearte.de

Öffnungszeiten:

Donnerstags 15.00 bis 18.30 Uhr
Freitags 15.00 bis 18.30 Uhr
Samstags 10.00 bis 14.00 Uhr

Claudia Urlaß – Vita
Geboren 1984 in Heidelberg

Studium:

2005 – 2009 Pädagogische Hochschule Heidelberg
Kunst, Physik, Mathematik auf Lehramt (1. Staatsexamen)
2009 – 2015 Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Klasse Prof. Silvia Bächli, Malerei und Grafik (Diplom)
2015 – 2016 Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Meisterschülerin bei Prof. Silvia Bächli und Michel Gholam
Kunstpreise – Stipendien – Kunst am Bau:
2016 Artist in Residence, Künstlerstadt Kalbe
2017 Kunst am Bau: Gestaltung zweier Betonwände mit einer künstlerischen Arbeit auf Fliesen gedruckt, Schwetzinger Straße, Wiesloch
2019 Albert-Haueisen-Kunstpreis 2019, Förderpreis
Kahnweilerpreis 2019, Juryendrunde mit Ausstellungsbeteiligung
artfigura, Juryendrunde mit Ausstellungsbeteiligung
Ausstellungen (Auswahl; (E) = Einzelausstellung, (K) = Katalog):
2014 Kunst im Knast, ehemalige Jugendarrestanstalt Wiesloch
Hin und Weg, PH Heidelberg
Staubfänger, Kanzlei Tiefenbacher Heidelberg
2015 Diplomrundgang, Kunstakademie Karlsruhe
2016 Deltabeben – Regionale 2016, Kunsthalle Mannheim (K)
Atelier und Künstler, Kommandantenhaus Dilsberg (K)
Top16, Meisterschülerausstellung, Mannheimer Kunstverein (K)
Ornamentick, Galerie am Römerkreis Heidelberg
2017 Ur-, Rathaus Walldorf (E)
Offtime, Forum für Kunst Heidelberg
2018 Kunstpreis 2018 der Stadt Walldorf
Lionsart 2018, Mannheimer Kunstverein (K)
2019 Kahnweilerpreis 2019, Rockenhausen (K)
Albert-Haueisen-Preis 2019, Zehnthaus Jockgrim
Mitgliederausstellung, Kunstverein Heidelberg
artfigura, Perla Castrum, Schloss Schwarzenberg (K)
Karlsruher Künstlermesse, Regierungspräsidium Karlsruhe (K)
KunstSpieleKunst, Kunststation Kleinsassen (K)
Altonale21, Klavier Rüther Hamburg
Schwarz – Aspekte (k)einer Farbe, Forum für Kunst Heidelberg
2020 Berührungen, Alte Apotheke Walldorf (E)
Bilder einer Ausstellung, Prince House Gallery Mannheim
Coronale, Mannheimer Kunstverein
Die Flüchtigkeit der Zeit, Kunststation Kleinsassen (E)
In Spirit, Forum für Kunst Heidelberg
ARTfair Mannheim, Digitale Messe
2021 Haueisenpreisträgerausstellung, Zehnthaus Jockgrim (E)
Resultat, Museum Theo Kerg Schriesheim (E)
2022 Heimat – Schöne alte Welt, Princehouse Gallery Mannheim
Auf den Punkt, Galerie am Römerkreis, Heidelberg (E)
make it count, Rathaus Rauenberg (E)
Raumimpulse, Künstlerhaus Jung Heidelberg
Alles auf Linie, Forum für Kunst Heidelberg

Öffentliche Ankäufe:

Rhein-Neckar-Kreis
Stadt Heidelberg
Stadt Walldorf
Stadt Wiesloch

Quelle: Vivere Arte Art Gallery

Das könnte Sie auch interessieren…

Das Erlebnis für Jung und Alt: Feldbahn- und Industriemuseum Wiesloch

Das Feldbahn- und Industriemuseum Wiesloch in den Weinäckern 2 startet mit einem Fahrtag am 1.Mai von 10 bis 17 Uhr in die Saison Besucher des Geländes haben die Möglichkeit, eine Fahrt mit der Feldbahn zu genießen und diese in Aktion zu erleben. Neben dieser...

Baiertal – Polizeihubschrauber zur Vermisstensuche im Einsatz (Update)

Die durchgeführten Suchmaßnahmen nach einer 71-Jährigen Vermissten in Baiertal, konnten am gestrigen Abend um 22.00 Uhr beendet werden, nachdem die Vermisste eigenständig zurückgekehrt war. Neben einem Polizeihubschrauber war auch ein Suchhund im Einsatz. Aktuell...

MGV “Frohsinn” 1906 Baiertal e.V. lädt ein zu: Night of Songs

MGV “Frohsinn” 1906 Baiertal e.V. lädt ein zu: Night of Songs - Samstag 27. APRIL 19:00 UHR MZH Schatthausen Beim Frohsinn geht's auch 2024 turbulent weiter. Nachdem das neue musikalische Jahr mit einem äußerst erfolgreichen Bunten Abend eingeläutet wurde, steht nach...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive