Walldorf: Neuer Waldkindergarten an „idealem Standort“

Blockhütte im Gewann Hof für Ganztagesgruppe vom Gemeinderat beschlossen

Walldorf bekommt einen weiteren Waldkindergarten unter Regie des Zipfelmützen e. V., und wie Stadtbaumeister Andreas Tisch im Gemeinderat am 14. Juni berichtete, ist auch schon ein Standort gefunden.

Die Waldkindergartengruppe soll im Bereich hinter den Kleingarten- und Vereinsanlagen im Gewann Hof Platz finden. Wie Tisch erklärte, sei hier ein Gartengrundstück zur Verpachtung angeboten worden. Das Grundstück habe die erforderliche Größe und sei von Wald umgeben. Auch wenn es selbst nicht im Wald liege, sei ein starker Waldbezug gegeben und es liege außerhalb des Waldschutzgebiets. Für rund zwanzig Kinder soll hier für den Ganztagesbetrieb eine Holzhütte entstehen mit Windfang, Aufenthaltsraum mit Ofen und Sanitärbereich im Erdgeschoss. Im Dachraum wird der für eine Tagesgruppe notwendige Ruheraum eingerichtet. Die etwa 10 auf 8,5 Meter große Hütte soll so konstruiert werden, dass sie auch wieder abgebaut werden kann. Im Freien können die Kinder unter einer Pergola spielen. Als Kosten für den Waldkindergarten nannte der Stadtbaumeister 265.000 Euro, die der Gemeinderat einstimmig bewilligte. Auch die Planung fand einhellige Zustimmung.

Stadtrat Uwe Lindner (CDU) begrüßte es, dass die Kinder hier „hautnah mit der Natur“ verbunden sein werden. Spielerisch den Bezug zur Umwelt zu bekommen, fand er wichtig, da viele Kinder immer mehr von der Natur entfremdet seien. Den Standort im Gewann Hof favorisierte er ebenfalls. „Lasst uns schnellstmöglich beginnen!“ lautete sein Appell. „Wir freuen uns“, meinte Petra Wahl (SPD). Die Ganztageskinder brauchten die Plätze dringend, stellte sie fest. Die Nähe zur Waldschule und den Kleingärtnern abseits des Verkehrs fand sie „ideal“. Die Planung mit der Hütte lobte sie als „zweckmäßig und nachhaltig“. Wilfried Weisbrod (Bündnis 90/Die Grünen) konnte der „Ausweitung der pädagogischen Idee“ ebenfalls zustimmen und lobte – wie auch alle anderen Rednerinnen und Redner – das Engagement der Zipfelmützen. „Ein feines Händchen“ bei der Standortwahl bescheinigte auch Günter Lukey (FDP) der Stadt. Er konnte sich eine Kooperation mit den Kleingärtnern als „reizvoll“ gut vorstellen und meinte, dass sich auch Besuche in der Waldschule anböten.

Walldorf. Waldkindergarten der Zipfelmuetzen. 17.06.2016 - Helmut Pfeifer.

Im Dannhecker Wald befindet sich der erste Waldkindergarten Walldorfs; der neue Waldkindergarten wird eine Holzhütte bekommen (Foto: Pfeifer, Text: Stadt Walldorf)

Veröffentlicht am 25. Juni 2016, 09:00
Kurz-URL: http://www.wiwa-lokal.de/?p=182434 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Wieslocher Herbstmarkt 2018

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

4.9.8