Wiesloch – Plastikfreie Stadt – Zukunftsvisionen

Wiesloch 2023 – Wiesloch Plastik Frei?!

(rp) Wiesloch, 17.07.2019 – Das Engagement bringt die Bürger der Stadt zusammen. Alle sind sich einig ob Bürgerschaft oder Politik und Verwaltung.

Das Ziel: Einwegplastik reduzieren. Über 100 Geschäfte machen mittlerweile mit, auch Schulen und soziale Einrichtungen sind dabei – alle entfernen Plastikbesteck, Plastikstrohhalme oder Styroporverpackungen aus ihrem Alltag. – So könnte es in Zukunft sein!

Allzu oft hatte man sich auch gefragt, warum etwas verpacken, dass die Natur schon verpackt hat? Beispielsweise Gurken die mit Plastikfolie umhüllt werden.

Begonnen hatte das Ganze im Jahr 2019 mit der ersten Sitzung des neugewählten Gemeinderates und einem Antrag der Grünen.

Kabelbinder aus Plastik versus Draht ohne Plastik

Kabelbinder aus Plastik versus Draht ohne Plastik

Neben den Wahlplakaten aus Plastik standen auch die Wasserflaschen aus Plastik, welche die Stadtverwaltung den Mitgliedern des Gemeinderates bei Sitzungen zur Verfügung stellt, zur Debatte. In der Tat ist letzteres zu hinterfragen.

Pappe statt Plastik – Zukunftsvisionen

Mit Schreiben vom 08.05.2019 beantragte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, ein Verbot von Plastikplakaten in die Plakatierungsrichtlinien aufzunehmen und —, falls hier rechtliche Hindernisse vorliegen — alternativ über eine Selbstverpflichtung der im Gemeinderat vertretenen Parteien und Wählergemeinschaften zu beschließen, wonach diese keine Plastikplakate mehr verwenden werden.

Plastik-Hohlkammerplakate versus Plakate aus Recyclingkarton. Was ist besser das ist hier die Frage?! Wie wird sich der Gemeinderat entscheiden?

Glas statt Plastik – Zukunftsvisionen

„Coffee-to-go Becher gibt’s in Wiesloch bei Bäckereien und Eiscafés aber auch Tankstellen nur noch als Mehrweg-Becher und Pfand-Becher. Alle machen mit, keiner will der Böse sein, keiner will als Umweltverschmutzer gelten.“ so könnte es in der Zukunft sein!

Müllvermeidung – Zukunftsvisionen

„Wer Müll auf die Straßen oder in die Natur schmeißt, muss in Wiesloch mit horrenden Strafen rechnen. So kostet eine weggeworfene Zigarettenkippe gleich Mal 100,00 Euro oder ein Kaugummi gleich mal 150,00 Euro Bußgeld.“ so könnte es in der Zukunft sein!

Vermüllt und verseucht – Böden in Gefahr

https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-vermuellt-und-verseucht—boeden-in-gefahr-100.html#xtor=CS5-48

In unseren Böden liegt bis zu zwanzigmal so viel Mikroplastik wie im Meer. Granulate aus Sportplätzen, Müll im Kompost und der Abrieb von Autoreifen sind inzwischen überall zu finden.

Beitragslänge: 28 min
Datum:
Sprachoptionen: UT
Verfügbarkeit: Video verfügbar bis 20.03.2020
Veröffentlicht am 17. Juli 2019, 15:39
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=268941 

Das könnte Sie auch Interessieren...

ERfolgreich Werben lokale Internetzeitung

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10