Wiesloch hat einen neuen Ehrenbürger: Rainer Kircher

(rp) Wiesloch, 24.11.2019 – Bereits 2010 titelten die Kollegen der Rhein-Neckar-Zeitung: „Ein „Glücksgriff“ für die Weinstadt Wiesloch“ – „Rainer Kircher wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet–Kommunalpolitiker, Feuerwehrmann und vielfältiger Ideengeber“ – Am vergangenen Sonntag erhielt Rainer Kircher nun das Ehrenbürgerrecht der Stadt Wiesloch.

Eine Feier wie es sie im Palatin von der Stadt Wiesloch veranstaltet schon länger nicht mehr gab. Eine würdige Feier, bei der es an nichts fehlte. Selbst Stadtrat Helmut Pfeifer (Freie Wähler) trug zum feierlichen Anlass eine Krawatte, wie Oberbürgermeister Elkemann auch aufgefallen war und dies in seiner Rede erwähnte.

Neben Wieslochs Fahne waren auch die Fahnen der Stadtteile Baiertal und Schatthausen gehisst. Bei der Verköstigung der Gäste wurde auch nicht gespart. Angesichts der Lage der Stadtfinanzen hätte man Schmalzbrot erwarten können, doch dies war nicht der Fall. Ein vielfältiges kulinarischen Angebot war aufgetischt worden. Die Organisatoren haben sich sichtlich Mühe gegeben und eine gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt. 

Ehrenbürger Rainer Kircher und OB Elkemann

Ehrenbürger Rainer Kircher und OB Elkemann

Zahlreiche Menschen waren erschienen, um Rainer Kircher die Ehre zu erweisen. Ehrenbürger ist traditionell die höchste von einer Stadt vergebene Auszeichnung für eine Persönlichkeit, die sich in herausragender Weise um das Wohl der Bürger oder Ansehen des Ortes verdient gemacht hat.

Oberbürgermeister Dirk Elkemann hielt die Laudatio und verlieh Rainer Kircher die Ehrenbürgerwürde.

Die Stadtkapelle Wiesloch sorgte für die musikalische Untermalung des Abends.

Rotes Telefon für den direkten Draht

Rotes Telefon für den direkten Draht

„Er ist immer hilfsbereit und zupackend. Er ist sich für nichts zu schade, um seine Stadt voranzubringen, sie schöner, lebenswerter zu machen. er hat definitiv sein Herz am rechte Fleck“ so Elkemann.

Das Grußwort des Gemeinderates richtete Stadtrat Klaus Rothenhöfer an Rainer Kircher und die anwesenden Gäste.

„Im Namen des Gemeinderats, insbesondere der sechs verbleibenden Stadträtinnen und Stadträten, die noch zusammen mit Dir amtiert haben, gratuliere ich Dir. lieber Rainer, von ganzem Herzen zur Ehrenbürgerschaft. Endlich mal wieder ein echter Wieslocher, dem diese höchste Ehrung, die eine Stadt vergeben kann, verliehen wird. Man mag es kaum glauben, der letzte Ur-Wieslocher, dem diese Ehre zuteil wurde, war Landrat Georg Steinbrenner im Jahr 1973. Echte Wieslocher wissen, dass man, wenn man wie Du in der Hesselgasse, in der Altstadt, aufgewachsen ist, fast gar nicht vermeiden kann, kommunalpolitisch aktiv zu werden. Sieben Stadträte aus der Hesselgasse gehörten nach dem zweiten Weltkrieg dem Gemeinderat an: Jakob Hecker, Oskar Hecker, Hermann Stark, Wolfgang Hirn, Walter Wagner, Du Rainer und ich. Es war damals eine eigene kleine Welt mit dem Milchladen Lauer, Lebensmittel Bäckerei Lamade, Metzger Schäfer, Küfer Hirn, Schuhmacher Maier und Stöckinger Schuhgeschäft Gaberdiel, Landwirte Stark, Burkhard, Schweinfurth, Kirschenlohr und natürlich dem Friedrichshof. Die Feuerwehr wurde noch mit der Sirena alarmiert, später dann mit den „roten Faden“, der sich durch die Stadt zog und in jede Wohnung eines Feuerwehrmannes führte.“ so Rothenhöfer.

„Aber auch Deine Familiengeschichte deutete Deine kommunalpolitische Karriere an. Von 1811 bis 1834 war ein Mann namens Johann Jakob Kircher Bürgermeister in Wiesloch. Sein Sohn Friedrich Kircher war Vater von Johann Nicolaus Kircher, der wieder war Vater von Johann Jakob Kircher, der wiederum einen Sohn namens Nicolaus Kircher hatte. Auf  Nicolaus Kircher folgte dann Johann Nicolaus Kircher, dem Vater von Hermann August Kircher. Seine Frau Anna gebar am 8. August 1940 einen Sohn mit dem Namen Rainer Adam Kircher“

Die gesamte Rede finden Sie hier: https://www.wiwa-lokal.de/?p=277513

 

Dankende Worte richtete auch Orhan Bekyigit stellvertretend auch für die Feuerwehrkameraden, von denen auch viele erschienen sind. Rainer Kircher hat sich über Jahrzehnte für die Feuerwehr eingesetzt und hat vieles umgesetzt. Bekyigis Rede wurde mit einigen Fotos auf der Leinwand untermalt. (Siehe auch Bericht aus dem Jahr 2015)

Klaus Rüger

Klaus Rüger

Auch Klaus Rüger, der erste Vorsitzende des Verkehrsvereins Wiesloch und Träger der Bürgermedaille der Stadt Wiesloch, richtete dankende und lobende Worte an Rainer Kircher und erzähle Anekdoten aus der Vergangenheit.

So macher Besucher/in bekam große Augen vor erstaunen was Rainer Kircher so alles auf die Beie stellte.

Sei wie Rainer! – Es braucht mehr Menschen wie Rainer Kircher die anderen als Vorbild und als Motivation dienen. Menschen die Dinge bewegen, allen Widerständen trotzen und sich von ihrem Ziel oder Zielen nicht abbringen lassen. Menschen die es verstehen andere zu überzeugen sich „für die gute Sache einzusetzen“.

Gerade auch Kinder und Jugendliche brauchen positive Vorbilder. Die Jugendfeuerwehr leistet dabei einen wichtigen Beitrag ebenso wie die weiteren Helfer, ob Rettungsdienst oder THW. Den „Tag der Helfer“ hat Reiner Kircher mit ins Leben gerufen. Eine zweitägige Veranstaltung die alle zwei Jahre in Wiesloch unmittelbar am Feuerwehrhaus stattfindet und interessierten die Möglichkeit bietet Einblicke bei den Helfern zu erhalten sowie Informationen aus erster Hand. Quasi ein Tag der offenen Türen der die Gelegenheit bietet die Jugendarbeit vorzustellen und zu bewerben.

Schon 1953 war Kircher in die Feuerwehr eingetreten. Er war Stadtbrandmeister und gründete 1967 die Jugendfeuerwehr. Ehrenkommandant

"Boah ey, tolle Leistung Reiner. Wenn ich groß in will ich auch Ehrenbürger sein"

„Boah ey, tolle Leistung Reiner. Wenn ich groß in will ich wie du sein“

 

Handy Tour Wiesloch – „Wiesloch hören und genie­ßen“ eine kreative Stadtfüh­rung, eines der vielen erfolgreichen Projekte des Rainer Kircher.

„Kelterplatz“ im Naherholungsgebiet am Winzerkeller, Baum­pflanzaktionen, Renovierung der Jo­hann-Philipp-Bronner-Hütte, In­standsetzung des Degreifbrunnens im Gerbersruhpark, Bürgerwingert, Bussier­häusel, Stammtisch „Waaschnoch“ um nur einige wenige zu nennen.

„Ein Wieslocher, der sein Leben lang unserer Stadt verbunden war und ist und bleibt, immer engagiert und das Herz am richtigen Platz. Herzlichen Glückwunsch und noch viele Jahre aktives mitgestalten“ so ein Kommentar auf Fcebook. Andere schreiben: „Wenn es einer verdient hat dann unser Rainer Kircher stets ehrlich hilfsbereit und auf der Suche nach neuen Projekten herzlichen Glückwunsch und Danke für viele wertvollen Bereicherungen in unserer Stadt welche ohne Rainer Kircher wohl so nie umgesetzt worden wären“.  Durchweg positiven äußerten sich die Wieslocher zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft.

Die gesamte Redaktion gratuliert ebenfalls und wir freuen uns über Berichte zu Rainer Kirchers und seinen Projekten!

Einige Impressionen des Abends:

Ein kleiner Videoausschnitt der Veranstaltung:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Text und Fotos sowie Video: Robert Pastor

Hinweis in eigener Sache – Unterstütze freien Journalismus!

Unabhängiger Freier Journalismus braucht Unterstützung. Wenn Sie meine und unsere journalistische Arbeit bei WiWa-lokal.de honorieren und finanziell mit einer Spende unterstützen möchten:

paypal.me/RobertPastor | Verwendungszweck: Spende Lokaljournalismus
Eine Bankverbindung für eine Banküberweisung teile ich Ihnen gerne auch mit. Jeder Betrag (ob 1 €, 10€ 100€  oder mehr) unterstützt die journalistische Arbeit.

Wenn Ihnen meine und unsere Arbeit also gefällt, Sie diese „konsumieren“ und regelmäßig verfolgen, wird sie Ihnen auch etwas wert sein. Vielen Dank im Voraus!

Veröffentlicht am 27. November 2019, 07:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=277361 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12