Wiesloch: 27.01.20 – Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Erinnerung und Mahnung zugleich – Der Holocoust darf nicht in Vergessenheit geraten!

Seit vielen Jahren nehmen die Stadt Wiesloch und das Psychiatrische Zentrum Nordbaden (PZN) diesen Appell auf und gestalten abwechselnd eine Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus.

Am Montag, den 27. Januar 2020 findet die Gedenkveranstaltung um 17 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche in Wiesloch statt.

Pfarrerin Karin Treiber, Pfarrer Alexander Hafner sowie Oberbürgermeister Dirk Elkemann, der Beigeordnete der Partnerstadt Fontenay-aux-Roses, Dominique Lafon und Dr. Barbara Richter, Ärztliche Direktorin des PZN Wiesloch, werden die Gedenkveranstaltung gestalten.

Eine Schülergruppe der neunten Klasse des Ottheinrich-Gymnasiums bereichert die Veranstaltung mit einer szenischen Lesung. Augenzeugenberichte von Holocoust-Überlebenden werden vorgetragen und in Verbindung mit den in der NS-Zeit weitgehend verlorengegangenen Werte, wie Zivilcourage und Mitgefühl, gesetzt.

Die Feierlichkeit wird von einem Flötenduo der Musikschule Südliche Bergstraße musikalisch umrahmt.

Die Bevölkerung ist zu dieser Gedenkveranstaltung herzlich eingeladen.

Veröffentlicht am 23. Januar 2020, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=279487 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen