Was ist Radioaktivität und wie gefährlich ist sie?

Petrusgemeinde.muster001Tschernobyl und Fukushima: Was ist Radioaktivität und wie gefährlich ist sie?

Vortrag am 6.4.2016 von Prof. Hampel im Ev. Gemeindehaus in Wiesloch-Frauenweiler

Erinnern Sie sich noch an die Katastrophe von Fukushima und den daraufhin in Deutschland erfolgten Ausstieg aus der Atomenergie? Die Gefahren, die von radioaktiver Strahlung ausgehen, wurden dadurch wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerufen.

In seinem Vortrag am 6. April um 19.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Frauenweiler wird Prof. Hampel erläutern, was Radioaktivität ist, warum sie in Kernreaktoren entsteht, wie man sie messen kann und weshalb sie für den Menschen gefährlich ist.

Im Laufe des Vortrags werden Radioaktivitäts-Messungen an verschiedenen Proben durchgeführt und es wird demonstriert werden, dass der Mensch von Natur aus radioaktiv ist.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, mitgebrachte Gegenstände (zum Beispiel alte Uhren mit Leuchtzifferblatt) auf Radioaktivität hin zu untersuchen.

Prof. Dr. Wolfgang Hampel, der bereits im letzten Jahr mit seiner Vortragsreihe zu astronomischen Themen begeisterte, ist Astrophysiker am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg, Mitglied in der Kantorei an der Ev. Stadtkirche Wiesloch, und Organist der Ev. Kirchengemeinden St. Leon-Rot.

 

Quelle: Petrusgemeinde Wiesloch-Frauenweiler

 

Veröffentlicht am 31. März 2016, 18:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=169459 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen