Walldorfer Kulturgeschichte von gestern bis heute

Mit einer besonderen Aufgabe wurde der Musik- und Kulturbeauftragte der Stadt Walldorf, Timo Jouko Herrmann, betraut.

(bb) Der Erste Beigeordnete Otto Steinmann freut sich auf das besondere Projekt, das ein Abbild der jüngeren Kulturgeschichte Walldorfs präsentieren soll.

Bereits in den 60er-Jahren gab es mit Konrad Winkler einen Kulturbeauftragten der Stadt, der 1993 von Gerald Kegelmann abgelöst wurde. Seit 2020 hat Timo Jouko Herrmann dieses Amt inne.
Es sei außergewöhnlich gewesen, so Otto Steinmann, dass eine Gemeinde damals schon einen Kulturbeauftragten hatte, der Konzerte und Konzertreihen organisierte.
Timo Jouko Herrmann spricht Konrad Winkler „großen Mut“ zu, dass auch neue Musik fester Bestandteil der Programme war.

Leider finden sich keine Original-Programme mehr aus dieser frühen Kulturzeit von Walldorf, so dass Timo Jouko Herrmann alle archivierten Ausgaben der  „Walldorfer Rundschau“ durchgeforstet hat, um die Konzerte nachzuvollziehen. Daraus ist eine 80 Seiten lange Aufzeichnung von Konzerten entstanden.

Die Nachforschungen waren sehr spannend für ihn, traten doch in Walldorf immer wieder Künstler auf, die anschließend Weltkarriere machten.

Hier erinnerte er an den berühmten Dirigenten Georg Enoch von Guttenberg (1946 – 2018), Vater des Politikers Karl-Theodor zu Guttenberg, der als Ersatz für einen ursprünglich geplanten Dirigenten ein Konzert in Walldorf leitete.
Auch der Süddeutsche Rundfunk war damals öfters zu Gast in Walldorf und zeichnete die Konzerte auf. Einige dieser Aufnahmen sind beim Süddeutschen Rundfunk noch vorhanden und werden der Stadt Walldorf zur Verfügung gestellt.

Timo Jouko Herrmann wird alle Informationen detailliert aufbereiten. Diese werden dann auf der Homepage der Stadt für die ganze Bevölkerung zur Einsicht veröffentlicht.

Otto Steinmann und Timo Jouko Herrmann hoffen, dass es ab dem nächsten Jahr wieder unbeschränkt öffentliche Konzerte geben darf.

Bis dahin sei auf die Planungen für „Kultur trotz Corona“ mit Konzerten auf der Seebühne im AQWA vom 04.08. bis 18.08. und die Walldorfer Musiktage vom 23.09. bis 10.10. hingewiesen.

 

Timo Jouko Herrmann (Mitte) mit Otto Steinmann und Fachbereichsleiterin Heike Käller bei der Präsentation des Plakates „Visionen“ der Musiktage 2021.

 

Text und Foto: BBinz

 

 

Veröffentlicht am 18. Juli 2021, 08:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=292738 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen