Walldorfer Einkaufsnacht am Freitag, 13. September, mit vielen Glücksbringern

Jetzt schlägt’s 13!

„Bei der Walldorfer Einkaufsnacht kann man das Urlaubsgefühl noch verlängern“, freut sich Bürgermeisterin Christiane Staab schon jetzt auf den 13. September, wenn die Werbegemeinschaft Walldorf mit Unterstützung der Stadt zum Schauen und Shoppen zu später Stunde von 19 bis 23 Uhr einlädt.

Da die Einkaufsnacht traditionell am zweiten Freitag im September stattfindet, der diesmal ausgerechnet der 13. ist, lag das Motto für 2019 auf der Hand: Freitag, der 13.! Wie Petra Tognino von der Werbegemeinschaft Walldorf versichert, wird dafür gesorgt sein, dass genügend Glücksbringer unterwegs sein werden, so dass sich auch Abergläubische aus dem Haus trauen können. Die beliebten Stelzenläufer, in diesem Jahr als Marienkäfer und Schornsteinfeger, die traditionell als Glücksbringer gelten, werden ebenfalls unterwegs sein. Auch die schwarze Katze auf dem Plakat muss nichts Schlechtes verheißen, denn in Großbritannien bringt die „blackcat“ Glück und auf dem Plakat ist sie für alle Fälle noch von einem vierblättrigen Kleeblatt und einem Hufeisen umrahmt.

Über den schwarzen Teppich

So können Schau- und Kauflustige unbeschwert den schwarzen Teppich überschreiten und in die Geschäfte strömen. Den Auftakt der langen Einkaufsnacht macht um 19 Uhr wieder die Modenschau im Modehaus Niebel. Auf dem „Catwalk“ im Modehaus zeigen Kundinnen und Kunden die aktuelle Herbstmode, angesagte Brillenmodelle und Accessoires.
Die rund dreißig teilnehmenden Geschäfte, Dienstleister und Institutionen haben sich für den 13. September wieder besondere Aktionen und Attraktionen ausgedacht und werden alles dafür tun, um Glücksgefühle zu wecken mit besonderem Sortiment, Glücksaktionen, einem Gläschen Sekt und weiteren Überraschungen.
Die Tanzschule Kronenberger verlegt ihre Tanzstunde auf die Hauptstraße, die Stadtkapelle wird vor der Stadt-Apotheke aufspielen, in der Central-Apotheke dreht sich ein schwarzes Glücksrad, das Duo Sten und Tara unterhält das Publikum vor der Astoria-Apotheke und beim Kosmetikinstitut Christina locken lateinamerikanische Rhythmen.
Auch auf der „Drehscheibe“ spielt die Musik und der Platz wird als kulinarischer Treffpunkt wieder ein Magnet sein. Das beliebte Stockbrot wird über offenem Feuer gebacken, das – sollte der Abend später schon etwas kühler sein – auch angenehm wärmt. Neu dabei sein werden unter anderem „Weine und Genuss“ sowie „Alles4Party“, die nur einen Katzensprung von der „Drehscheibe“ entfernt sind.
Der Fairtrade-Stand wird auf den Beginn der Fairen Woche aufmerksam machen, die in diesem Jahr vom 13. bis 27. September stattfindet und viele Veranstaltungen bietet. Schwerpunktthema sind diesmal Textilien, auch unter dem Gesichtspunkt von Frauenarbeit und Geschlechtergerechtigkeit.
Viele Blicke auf der „Drehscheibe“ dürfte eine historische Kutsche auf sich ziehen. Sie gehört dem Bestattungsinstitut Düll und diente einst dem stilvollen letzten Geleit.
Nichts zu tun mit dem Bestattungsinstitut, das sich auf der „Drehscheibe“ vorstellt, haben die Kopflosen, denen man an diesem Abend hie und da begegnen kann. Für Zielsichere bietet „Anpfiff ins Leben“ in der Lammstraße Torwandschießen an. Der bekannte und beliebte Bauchredner und Zauberer Andreas Knecht treibt seinen Schabernack im Marktplatz-Pavillon.
Wer zwischendurch genug vom Rummel hat und eine Pause braucht, ist in der Evangelischen Stadtkirche willkommen, die geöffnet sein wird.
Wer mit offenen Augen durch die Geschäfte geht und sich auf Buchstabensuche macht, kennt im Laufe des Abends das Lösungswort, das beim Gewinnspiel gefragt ist. Die Teilnahmescheine können auf der „Drehscheibe“ abgegeben werden, dort wird ein Auto der Stadtwerke Walldorf stehen, das als „Glücksbriefkasten“ dient. Die Verlosung der hochwertigen Preise, die die beteiligten Geschäfte beisteuern, findet um 22 Uhr im Rathaus statt. Drei Glücksfeen werden die Gewinnerinnen und Gewinner ermitteln. Zur Einstimmung tanzen die „Flashdancers“ der Karnevalsgesellschaft Astoria Störche.

Wie Petra Tognino weiß, konnte die „Walldorfer Einkaufsnacht“ bisher Jahr für Jahr einen Besucherzuwachs verzeichnen. „Die Walldorfer Einkaufsnacht genießt den Ruf eines Wohlfühlabends“, freut sich Petra Tognino.

Keine Angst vor Freitag, dem 13., haben (v.l.n.r.) Sandra Högerich und Susanne Nisius von der städtischen Wirtschaftsförderung, Petra Tognino von der Werbegemeinschaft Walldorf und Bürgermeisterin Christiane Staab (Fotos: Pfeifer)

Die „Drehscheibe“ wird wieder in stimmungsvolles Licht getaucht

Text: Stadt Walldorf
Fotos: Pfeifer

 

Veröffentlicht am 10. August 2019, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=271555 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12