Walldorf: Überholmanöver trotz Gegenverkehr – zwei Autos nicht mehr fahrbereit – Verursacher entfernt sich

Zu einem Überholmanöver trotz Gegenverkehrs setzte am Mittwochabend kurz nach 18 Uhr ein bislang unbekannter Autofahrer auf der L 723 an. Der entgegenkommende 30-jährige Autofahrer erkannte die Situation und bremste seinen Wagen sofort bis zum Stillstand ab. Dem dahinter Fahrenden reichte es jedoch nicht mehr und fuhr auf. Diese beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Nach Angaben der Beteiligten müsste es sich um einen weißen Kastenwagen, evtl. Ford Transit gehandelt haben. Dieser Fahrer kümmerte sich allerdings nicht um den Unfall und setzte die Fahrt unbeeindruckt fort.

Verkehrsteilnehmer, die auf das Überholmanöver aufmerksam geworden sind und Hinweise zu dem Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090, zu melden.

Zum Unfallzeitpunkt war die L 723 stark frequentiert.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 13. Februar 2020, 11:21
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=280336 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13