Walldorf: Oldtimerevent auf dem Marktplatz

Ein Ausflug in die Wirtschaftswunderjahre

Solch eine Vielzahl an historischen Fahrzeugen hat es auf dem Marktplatz wahrscheinlich noch nicht gegeben.
Als dort am Sonntag das von der Stadt organisierte Oldtimerevent über die Bühne ging, konnten sich die Besucherinnen und Besucher an knapp 30 Fahrzeugen erfreuen, die überwiegend aus den 50er und 60er Jahren stammen.
Das älteste Fahrzeug, ein sogenannter Doktorwagen von Opel, datiert sogar aus dem Jahr 1909.
„Viele Menschen werden hier an ihre Kindheit und Jugend erinnert. Das Charismatische dieser besonderen Fahrzeuge macht für die meisten den Reiz aus“, sagte Detlev Röpke, Vorsitzender des Vereins Freunde historischer Fahrzeuge Wiesloch, am Rand der Veranstaltung.
Der Verein stellte mit seinen Mitgliedern die Fahrzeuge für das Oldtimerevent zur Verfügung. Und so ließen Modelle wie der Mercedes SL 107 oder der MG TC1 Roadster die Herzen der Oldtimerfans höherschlagen.
Zusammen mit Gerd Uwe Sauer kündigte Detlev Röpke die Fahrzeuge nacheinander an, wenn sich diese dem Marktplatz näherten und anschließend eine Runde vor den Augen der Schaulustigen drehten. Gerd Uwe Sauer und Detlev Röpke gaben Informationen zu den Fahrzeugen, wie etwa Hersteller, Baujahr, PS-Zahl oder Höchstgeschwindigkeit, sodass auch Laien einen Eindruck davon bekamen, welche Schmuckstücke gerade an ihnen vorbeifuhren.

Spargelkönigin Luisa I. war ebenfalls in das Spektakel involviert und verteilte an die fahrenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer Flaschen mit prickelndem Inhalt und einem Sonderaufdruck versehen.
Bürgermeister Matthias Renschler hatte in seiner Begrüßung zu Beginn schon darauf hingewiesen, dass im Rahmen der Veranstaltung einige Höhepunkte zu erwarten sind.
Dazu zählte die Vorführung mit dem Nachbau des Benz Patent-Motorwagens, die besonders große Aufmerksamkeit auf sich zog, samt Dutzender gezückter Mobiltelefone, die diesen besonderen Moment für zu Hause festhielten.

 

Bürgermeister Matthias Renschler, Spargelkönigin Luisa I, die städtische Mitarbeiterin und Organisatorin des Oldtimerevents, Stephanie Gieser, sowie Detlev Röpke und Gerd Uwe Sauer (v.l.) vom Verein Freunde historischer Fahrzeuge Wiesloch

 

Die Band Wonderfrolleins sorgte musikalisch für einen weiteren Höhepunkt. Die drei Frauen hatten sich dem Anlass entsprechend in Schale geschmissen und präsentierten in bunten Petticoatkleidern bekannte Lieder aus den 50er und 60er Jahren, sowohl aus dem deutschen als auch aus dem englischen Sprachraum.
Das animierte den einen oder anderen Gast dazu, trotz schweißtreibender Temperaturen bis in die frühen Abendstunden das Tanzbein vor der Bühne zu schwingen.

Text: Stadt Walldorf
Foto: Pfeifer

 

Veröffentlicht am 10. Juli 2022, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=301568 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen