Walldorf: Engstelle in Ringstraße wird beseitigt

Ausschuss beschließt Sanierung des letzten Teilstücks

Der Ausschuss für Technik, Umwelt, Planung und Verkehr hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig die Sanierung eines etwa 50 Meter langen Teilstücks der Ringstraße zwischen der St. Ilgener Straße und der Heidelberger Straße beschlossen. Die voraussichtlichen Kosten bezifferte Stadtbaumeister Andreas Tisch auf 350.000 Euro. Nach dem Beschluss können die Arbeiten jetzt ausgeschrieben werden, um „hoffentlich im Frühjahr“ in die Umsetzung zu gehen. „Dann haben wir einen einheitlichen Ausbau der Straße“, erklärte der Stadtbaumeister.

 

 

Denn die Ringstraße wurde in der Vergangenheit bereits abschnittsweise saniert. Nur der Bereich zwischen Ringstraße 1 und der Kreuzung Ecke St. Ilgener Straße war aufgrund des geringen zur Verfügung stehenden öffentlichen Straßenraums zunächst nicht mit erneuert worden. Nachdem zwischenzeitlich aber die Grundstücksangelegenheiten geklärt sind und ein Schuppen abgerissen wurde, steht nun ein verbreiteter Verkehrsraum zur Verfügung, so dass die Engstelle endlich beseitigt werden kann.

Geplant ist, die Fahrbahnbreite wie in der restlichen Ringstraße von fünf auf 5,50 Meter zu vergrößern. Auch die Gehwege, derzeit nur 80 beziehungsweise 90 Zentimeter breit, sollen auf der nördlichen Seite auf 1,40 Meter verbreitert werden. Im südwestlichen Bereich steht sogar noch etwas mehr Platz zur Verfügung. Dieser ist laut der Sitzungsvorlage des Bauamtes zwar nicht ausreichend, um Stellplätze anzulegen. Möglich werde aber eine Aufteilung in einen Grünstreifen mit Baumpflanzungen sowie einen Gehweg mit einer Breite von 1,70 Meter. Durch den Grünstreifen könne der Gehweg abgerückt von der Fahrbahn geführt werden und zusätzlich Grün in den Straßenraum integriert werden. Vorgesehen sind sechs Baumquartiere.

Mit den Sanierungsarbeiten werden die bestehende Fahrbahn, die Gehwege, Bordsteine, Rinnenplatten und Straßeneinläufe erneuert. Außerdem werden die schadhaften Abwasseranschlüsse im öffentlichen Bereich ausgetauscht und die Straßenbeleuchtung auf der südwestlichen Straßenseite neu angeordnet. Die Stadtwerke Walldorf haben eine Neuverlegung der Strom- und Glasfaserkabel vorgesehen.

 

Text und Foto: Stadt Walldorf

 

Veröffentlicht am 19. November 2022, 16:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=306365 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen