Vorverkauf 1860 läuft – „Lautern“ beginnt Ende Februar

Sandhausen (sim/zg). Im Laufe des Monats März bekommt der SV Sandhausen in der zweiten Bundesliga prominenten Besuch von zwei ehemaligen deutschen Meister im Hardtwaldstadion. Am Freitag, 8. März (18 Uhr) gibt der TSV 1860 München und am Ostersonntag, 30. März um 13.30 Uhr der 1.FC Kaiserslautern seine Visitenkarte in der Kurpfalz ab.

Der Vorverkauf für das erste Spiel gegen die „Löwen“ läuft seit geraumer Zeit sowohl in der SV-Geschäftsstelle, allen Vorverkaufsstellen und im Internet. Zusätzlich gibt es auch Kaufkarten beim Heimspiel gegen den SC Paderborn am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) und zwar in der Hinterlegkasse beim Restaurant des Hardtwaldstadions. Angeboten werden hierbei Sitz- und Stehplatztickets im „Heimbereich“.

Karten für die Gästeblöcke B1 (Stehplatz) und D3 (Sitzplatz Osttribüne) können nur über die Geschäftsstelle des TSV 1860 München bezogen werden. Die Kartenwünsche der „Sechziger“ im Vorfeld wurden durch den SV Sandhausen allesamt erfüllt.  

Für das Heimspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern wird der Vorverkauf Ende Februar beginnen. Das genaue Datum wird der Verein rechtzeitig bekannt geben. Im Vorfeld kann jedoch schon eines erwähnt werden: Karten in den Gästeblocks wird es ausschließlich über die Geschäftsstelle des 1. FC Kaiserslautern geben. Ebenso besteht auch nicht die Möglichkeit, dass Einzelpersonen eine unbegrenzte Anzahl von Karten erwerben.

Quelle: SV Sandhausen

Veröffentlicht am 23. Februar 2013, 13:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=17992 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen