SV Sandhausen: Vorbericht zum Spiel gegen Erzgebirge Aue

Pressemitteilung SV Sandhausen Nr. 94 Saison 2019/20 14.05.2020

„Wir müssen mit Mut und Entschlossenheit auftreten“

Sandhausen. Nach einer mehr als zwei Monate andauernden Pause aufgrund der Corona-Pandemie nimmt die 2. Liga an diesem Wochenende den Spielbetrieb ohne Stadion-Zuschauer wieder auf. Für den SV Sandhausen geht es am Samstag, den 16. Mai, mit dem Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge Aue weiter. Angepfiffen wird die Partie um 13 Uhr.

Eine lange Pause geht zu Ende
Der Start in die Restsaison mit noch neun ausstehenden Partien stellt für alle Zweitligisten eine Herausforderung dar. Fast zehn Wochen wird am Samstag das bisher letzte Spiel des SVS in dieser Zweitliga-Saison zurückliegen. Am 8. März trennten sich die Kurpfälzer im BWT-Stadion am Hardtwald vom FC St. Pauli mit 2:2. In der Woche darauf befand sich der SVS-Tross bereits auf dem Weg zum Auswärtsspiel nach Aue, das jedoch am 13. März aufgrund der Corona-Pandemie nachmittags abgesagt wurde. Seitdem ruhte der Spielbetrieb. Für die SVS-Akteure galt es, sich fitzuhalten – zunächst in Heimarbeit, später mit Training ohne Körperkontakt und zuletzt wieder mit Mannschaftstraining.

Eine Mischung aus Vorfreude und Respekt
Nun erfolgt der Neustart mit dem damals abgesagten 26. Spieltag – und mit einer Mischung aus Vorfreude und großem Respekt vor der Aufgabe. Das bestätigte SVS-Cheftrainer Uwe Koschinat am Donnerstag auf der virtuellen Pressekonferenz vor dem Spiel. „Die Situation ist für alle Vereine schwer einzuschätzen. Normalerweise kann man als Trainer auf gewisse Erfahrungswerte zurückgreifen. Die fehlen nun“, sagte Koschinat vor mehreren Medienvertretern, die mittels einer Videokonferenz an der Pressekonferenz teilnahmen.

Schärfe ins Spiel bekommen
Koschinat sprach die ungewöhnliche Situation an, dass sich die Mannschaften erst seit Kurzem wieder im Mannschaftstraining mit Körperkontakt befinden, nun allerdings schon wieder in den Spielbetrieb einsteigen. Auch der Aspekt, dass es mit Partien ohne Zuschauer weitergehen wird, spielt für den SVS-Trainer eine Rolle. Vergleiche mit Testspielen drängen sich auf. Koschinat: „Die Aufgabe für die Spieler wird darin bestehen, die letzte Schärfe ins Spiel reinzubekommen.“

Heimstarke Auer
Der SV Sandhausen trifft in Aue auf ein Team, das in dieser Saison sehr heimstark auftritt. Von zwölf Spielen vor eigenem Publikum gewannen die „Veilchen“ acht, drei Unentschieden und ein Remis komplettieren die Bilanz. In der Tabelle steht der FC Erzgebirge mit 34 Punkten auf Rang acht. Der SVS belegt mit 29 Zählern den 13. Platz.

Die Qualitäten des Gegners aus dem Spiel nehmen
„Die Heimstärke der Auer ist spektakulär. Die Mannschaft spielt unter Trainer Dirk Schuster einen sehr gefestigten Fußball. Wir müssen mit Mut und Entschlossenheit auftreten und versuchen, die Qualitäten der Auer aus dem Spiel zu nehmen“, sagte Uwe Koschinat und verweist auf die Körperlichkeit, aber auch den gepflegten Spielaufbau des Gegners. „Die Heimstärke des Gegners kommt nicht von ungefähr. Aber auch für die Erzgebirgler war es eine lange Pause. Es wird spannend sein, wie beide Mannschaften ins Spiel finden.“

Kevin Behrens fehlt gesperrt
Der SV Sandhausen muss in der Partie beim FC Erzgebirge Aue auf Kevin Behrens verzichten, der im Spiel gegen den FC St. Pauli seine fünfte Gelbe Karte gesehen hatte. Weiterhin verletzt aus fällt Markus Karl (nach Kreuzbandriss). Auch Erik Zenga, der ebenfalls lange an einem Kreuzbandriss laborierte, ist noch keine Option für das Spiel in Aue, nimmt mittlerweile aber wieder am Mannschaftstraining teil. Fehlen wird in Aue auch Rúrik Gislason, der aufgrund eines privaten Trauerfalls Trainingsrückstand hat.

FC Erzgebirge Aue gegen SV Sandhausen – live im Hardtwald Hörfunk
Der SV Sandhausen wird ab sofort alle Spiele des SVS live in einem eigenen Fanradio im Internet übertragen. Der Hardtwald Hörfunk geht zu unserem Spiel am Samstag beim FC Erzgebirge Aue erstmals „on Air“.
Als Reporter werden unsere Blindenreporter im Einsatz sein, die bisher die Heimspiele des SVS im BWT-Stadion am Hardtwald für unsere sehbehinderten Fans als Reporter begleitet hatten. Nun sind ihre Live-Reportagen für alle Fans zugänglich. Die Reportage beginnt am Samstag etwa zehn Minuten vor dem Anpfiff in Aue, also gegen 12:50 Uhr.
Alle Informationen und den Livestream finden Sie auf unserer offiziellen Webseite unter
https://www.svs1916.de/fans/hardtwald-hoerfunk.html und über unsere Social-Media-Kanäle.

„Hardy“, das Maskottchen des SVS, soll auch in Aue Glück bringen (Foto: BBinz).

Veröffentlicht am 15. Mai 2020, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=283450 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.14