SV Sandhausen trauert um Ehrenmitglied Rudi Pfeiffer

(sim/zg). Der langjährige Jugendleiter des SV Sandhausen, Rudi Pfeiffer, ist im Alter von 70 Jahren verstorben. Er stand dem Nachwuchs des Zweitligisten von 1988 bis 2010 vor und hat mit viel Engagement und Umsicht die Jugendabteilung des SV Sandhausen zur Nummer eins im Fußballkreis Heidelberg geführt. Während dieser Zeit wurde er für viele Jugendliche, aber auch Funktionäre von Nachbarvereinen zu einem vertrauensvollen Ansprechpartner. Sein Bekanntheitsgrad endete nicht in der Kurpfalz, sondern war bundesweit, zumal er stets bestrebt war, im oberen Bereich der Nachwuchsförderung mit seinen SV-Mitstreitern zu agieren. In seiner Eigenschaft als Jugendleiter gehörte der Verstorbene auch 22 Jahre der Vorstandschaft des SV Sandhausen an. Im Jahre 2010 legte er die Tätigkeit in jüngere Hände, wo das Brüderpaar Rolf und Otto Frey in die großen Fußstapfen von Rudi Pfeiffer trat.

Aufgrund seiner großen Verdienste um die Schwarz-Weißen wurde er in der Jahreshauptversammlung 2010 zum Ehrenmitglied, der höchsten Auszeichnung eines Vereins, ernannt. Die Mitglieder des SV Sandhausen werde Rudi Pfeiffer auch wegen seiner stets auf Harmonie bedachten Einstellung gegenüber seinen Mitmenschen in guter Erinnerung behalten, ohne den besonderen Dank auf seinem letzten Weg für das große Engagement zu vergessen.

Die Beerdigung von Rudi Pfeiffer findet am Montag, 14. Januar um 14 Uhr auf dem Friedhof in Sandhausen statt.

Veröffentlicht am 16. Januar 2013, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=15624 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen