Süße „Chocolat“ in der Stadtbücherei Walldorf

Einen besonderen Genuss bereitete die Stadtbücherei Walldorf am 20. Oktober ihren Besuchern.

(bb) Die bekannte Schauspielerin und Rezitatorin Katharina Giesbertz war zu Gast, die aus dem Bestseller-Roman „Chocolat“ von Joanne Harris las.

Passend dazu kredenzte Olivier Endle, Inhaber der Confiserie Endle GmbH in Karlsruhe, ausgewählte Schokoladenspezialitäten.
Und so wurde zur Einstimmung ein Schluck leckerer Trinkschokolade serviert, bevor die Leiterin der Stadtbücherei Barbara Grabl die zahlreichen Gäste herzlich begrüßte.

Bei der Lesung von Katharina Giesbertz wurde das Licht gedimmt, so dass sich die Zuhörerinnen und Zuhörer ganz auf ihre Stimme und ihre Gesten konzentrieren konnten. So nahm sie ihr Publikum mit zarter, dennoch fesselnder Stimme mit nach Lansquenet-sous-Tannes, ein kleines französisches Dorf, in dem sich die Protagonistin Vianne Rocher zusammen mit ihrer Tochter niederlässt und ein Schokoladengeschäft eröffnet. Die Beschreibung des Dorfes und ihrer Bewohner und die Gedanken der Menschen übermittelte Katharina Giesbertz mit viel Einfühlungsvermögen und Humor. Bei den Passagen mit den Beschreibungen der Schokoladenkreationen lief wohl manch einem Gast das Wasser im Mund zusammen. Es war nicht nur eine Lesung, sondern auch ein kleines Schauspiel, das die Zuhörerinnen und Zuhörer fesselte und bezauberte und auch zum Lachen brachte.

„Schokolade ist gesund, weil sie uns glücklich macht“ – Diesem Ausspruch von Olivier Endle kann wohl jeder zustimmen. So wurde in der ersten Lesepause eine vorzügliche Mousse au Chocolat serviert, die mit vorbereiteten Zutaten vor dem Publikum angerührt wurde. Olivier Endle erklärte sein Rezept und das junge Mitarbeiter-Team mit Christoph (im 1. Gesellenjahr), Richard (im 3. Ausbildungsjahr) und Leo (im 2. Ausbildungsjahr) halfen gekonnt und servierten die Leckereien an die begeisterten Genießer im Publikum.
Zwischendurch erzählte Olivier Endle allerlei Wissenswertes über Schokolade – ihre Qualität, Herkunft und Verarbeitung. Auch die Fragen der Besucher wurden gerne beantwortet.
In der zweiten Lesepause gab es dreierlei Sorten Pralinenkreationen – Marzipanpralinen mit Kirschwasser, Nuss-Nougat-Pralinés  und Sahnetrüffel. Für ganz viele Süßigkeiten ist Marzipan (Mandeln und Zucker) die Grundlage, wie Olivier Endle erklärte.

An diesem Abend gab es nicht nur einen Augen- und Ohren-, sondern auch einen Gaumenschmaus –ein ganz besonderes Erlebnis für die Gäste, die den Künstlern mit herzlichem Applaus den Abend auf ihre Weise versüßten.

Text und Fotos: BBinz

Veröffentlicht am 25. Oktober 2016, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=195170 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.15