Starke Reaktion

Der FC-Astoria Walldorf geht mit einem Erfolgserlebnis in das spielfreie Wochenende. Beim KSV Hessen Kassel landete die Mannschaft von Matthias Born einen verdienten 2:0-Auswärtssieg. 1.500 Zuschauer sahen die Partie im Auestadion, in der beide Walldorfer Treffer im ersten Abschnitt fielen.

(zg) Born veränderte seine Startelf auf zwei Positionen, für Janis Hanek und Patrice Kabuya starteten Tim Fahrenholz und Maximilian Waack. Andreas Schön fehlte aufgrund der fünften Gelben Karte. Marcel Carl und Emilian Lässig waren nach langer Verletzung erstmals wieder im Kader.

Der FCA begann mutig und entschlossen, im Spiel gegen den Ball agierte man kompakt und kompromisslos in den Zweikämpfen. Dementsprechend sicher stand man zunächst und ließ nichts Nennenswertes zu. Vorne presste man hoch, in der 13. Minute direkt erfolgreich, nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte bediente Fahrenholz Dennis De Sousa mustergültig, der aus knapp 16m Torentfernung die frühe 1:0-Führung erzielte. Im Anschluss kam Kassel besser ins Spiel und sorgte für gut zwanzig Minuten für mächtig Druck. In der 23. Minute rettete Max Müller nach einem seitlich abgewehrten Ball von Paul Lawall in höchster Not, in der 39. Minute schmiss sich Maik Goß in einen torgefährlichen Schuss. Super effizient machte es hingegen der FCA, der praktisch mit dem Pausenpfiff durch Fahrenholz das 2:0 erzielte, vorausgegangen war ein toller Lauf plus Steckpass von Morris Nag.

Nach dem Seitenwechsel verstand es Walldorf sehr gut die Hausherren gar nicht erst groß aufkommen zu lassen. Mit viel Ballbesitz wurden die Offensivbemühungen der Kasseler im Keim erstickt. Nach einer Stunde Spielzeit versuchte es KSV-Coach Damm mit einem Dreifachwechsel, aber auch danach änderte sich nichts wesentliches am Spielgeschehen. In der 61. Minute schickte Waack De Sousa auf die Reise, der aber an Kassels Schlussmann Gröteke scheiterte. Im weiteren Verlauf war der FCA dem vermeintlichen dritten Treffer stets näher als Kassel dem vermeintlichen Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit hatte der eingewechselte Kabuya noch die große Chance auf ein weiteres Tor, sein Querpass vor dem Kasseler Gehäuse fand jedoch nicht den mitgelaufenen Carl, sondern wurde in letzter Sekunde von einem Gegenspieler geklärt. 

Stimmen zum Spiel:

Matthias Born: „Es war wichtig, dass wir endlich mal wieder zu null gespielt haben. Es war ein absolut verdienter Auswärtssieg, jetzt können wir ein paar Tage verschnaufen und mit frischen Elan nach dem spielfreien Wochenende weitermachen.“

Tim Fahrenholz: „Es war ein wichtiger Auswärtssieg. Mit Ausnahme des Hoffenheim-Spiels haben wir eigentlich in den letzten Wochen schon gute Leistungen gezeigt, heute haben wir uns endlich mal belohnt. Ich bin froh, dass ich auch mal wieder scoren konnte. Jetzt genießen wir die Pause und ab nächster Woche geben wir wieder Gas.“

Ausblick:

Mit dem Sieg ist man mit Kassel in der Tabelle punktemäßig gleichgezogen. In vierzehn Tagen (Sa., 23. Oktober) empfängt der FC-Astoria Walldorf dann den aktuellen Tabellenführer FSV Mainz 05 II im Dietmar-Hopp-Sportpark, Anpfiff ist um 14 Uhr.

Tore: 0:1 (13.) De Sousa, 0:2 (44.) Fahrenholz

KSV Hessen Kassel: Gröteke – Merle (61. Schwechel), Starostzik, Springfeld, Najjer – Kahraman (61. Stendera), Brill, Mogge (72. Fischer), Durna (46. Flotho) – Feigenspan, Döringer (61. Vesco)

FCA Walldorf: Lawall – Goß, Stich, Müller, Becker – Nag, Hillenbrand (84. Hanek), De Sousa (72. Kabuya), Fahrenholz (72. Weik), Waack (79. Carl) – Antlitz

Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz)

Zuschauer: 1.581

 

Quelle: FC-Astoria Walldorf e.V. 

Veröffentlicht am 10. Oktober 2021, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=295159 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen