So isch’s wore: Geschichten und Gedichte von und mit Harald Hurst

Beschreibung

Harald Hurst – einer der beliebtesten Dichter und Mundartautoren badischer Zunge stellt sein Buch „So isch’s wore: Geschichten und Gedichte“ vor.  Mit der feinen Ironie, die all seine Texte auszeichnet, beschreibt er hier zahlreiche Alltagssituationen, die jeder schon einmal erlebt hat und hält dem Leser lustvoll den Spiegel vor. Neben den so vielsagend betitelten Prosa-Gedichten »Süßholzraschpler«, »Dummschwätzer«, oder »Zum Brunch komm ich net« steht mit »Tatort« ein theatralischer Dialog im Zentrum des Buches, der ein Ehepaar vor dem Fernseher zeigt, das über die alles entscheidende Frage streitet: Gucke wir Fernsehen – oder lese wir? Dass aus einer so simplen wie alltäglichen Frage eine für die Beziehung existenzielle Diskussion über Fremdgehen und Trennung wird, zeigt die Meisterschaft Hursts, der die Abgründe in unserem Alltag aufspürt und mit zarter und immer einfühlsamer Komik durchschreitet. Harald Hurst ist der bedeutendste und beliebteste lebende badische Mundartautor. Für sein umfangreiches Werk wurde er mit zahlreichen Ehrungen bedacht, unter anderem dem Thaddäus-Troll-Preis und mehreren Mundartpreisen. Der Romanist und Anglist lebt seit 1980 als freier Schriftsteller. Er wird als »Publikumsliebling, ja Popstar« verehrt, wie der Karlsruher Autor Matthias Kehle registriert hat.

Wiesloch, Kulturhaus, Stadtbibliothek, Gerbersruhstr. 41 Mittwoch, 21. März, 20:00 – 22:00 Uhr Eintritt: 8,00 / 10,00 (Abendkasse)

Veröffentlicht am 19. März 2018, 11:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=242543 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12