Schachfreunde auf Erfolgskurs

(er) Die drei Mannschaften der Schachfreunde Baiertal-Schatthausen holten in teils umkämpften Partien jeweils klare Mannschaftssiege und wahrten ihre Aufstiegsambitionen.

SV Walldorf II – SF Baiertal-Schatthausen I = 3 : 5

Die Gastgeber konnten in dem hart umkämpften Bereichsliga-Match bis zum 3 : 3-Zwischenstand die Begegnung offen gestalten. Dem Sieg durch Sabahudin Hasecic am Spitzenbrett und der Niederlage am 7. Brett folgten die teils glücklichen Remisen von Kai Röderer, Wolfgang Richter, Klaus Freck und Raimund Sauer an den Brettern 2, 4, 5 und 8. Lars-Erik Röderer an Brett 6 brachte die Gäste mit einem knappen Sieg im Turmendspiel erstmals in Führung. Nach sechs Stunden Spielzeit konnte Andreas Rein, als nur noch wenige Sekunden zur Verfügung standen, seine Partie zum glücklichen Gesamterfolg gewinnen. Die 1. Mannschaft liegt mit einem Brettpunkt Rückstand hinter Dielheim auf dem 2. Tabellenplatz. In der letzten Runde am 21. April kommt es nun zum Fernduell um die Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga. Die Schachfreunde erwarten das Team aus Hoffenheim und Dielheim tritt in Neckargemünd an.

SF Baiertal-Schatthausen II – SC Dielheim II = 5 : 3

Nach der schnellen Niederlage am 6. Brett, folgten nacheinander die Remisen von Edwin Röderer, Matthias Khan, Marvin Kickuth und Ewald Dudda in ausgekämpften Partien an den Brettern 3, 4, 5 und 7. So lag die Mannschaft nach fünf Partien mit 2 : 3 zurück. Am 8. Brett hatte Martin Kleinert einen Springer weniger, dafür aber zwei Bauern mehr. Hier zeichnete sich eine Niederlage ab. Auch Tim Herbst am Spitzenbrett kämpfte mit einem Bauern Rückstand um den Ausgleich. Am 2. Brett gelang Marco Spindler nach einem schönen Angriff Materialgewinn und erzielte den souveränen Sieg zum Ausgleich. Martin Kleinert war seinem Gegner im Endspiel überlegen und konnte einen Bauern zur Damenumwandlung und dem damit verbundenen Sieg bringen. Tim Herbst kämpfte im Mittelspiel fehlerlos und verbesserte nach und nach seine Stellung. Er holte zwei Bauern ab und zwang letztendlich seinen starken Gegner zur Aufgabe und dem unverhofften Gesamterfolg. Die 2. Mannschaft liegt mit einem halben Brettpunkt Rückstand auf dem zweiten Tabellenplatz in der A-Klasse und hat es selbst in der Hand, mit einem Sieg in der letzten Runde den Aufstieg zu bewerkstelligen.

SF Baiertal-Schatthausen III – SC Dielheim 4 = 3,5 : 0,5

Der 3. Mannschaft gelang erwartungsgemäß ein deutlicher Mannschaftserfolg gegen die Gäste aus Dielheim. Schöne Siege holten Axel Spindler, David Köhler und Sebastian Klein. Maximilian Klein steuerte ein Remis bei. Auch die 3. Mannschaft belegt den 2. Tabellenplatz in der Endrunde der D-Klasse. Im direkten Vergleich gegen Gemmingen kommt es hier zum Meisterschaftsduell.

Quelle: SF Baiertal-Schatthausen

Veröffentlicht am 26. März 2013, 11:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=20065 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11