Rückblick des Malteser Hilfsdienstes

Zufrieden blickt der Malteser Hilfsdienst auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück.  Einer der Höhepunkt dieses Jahres war mit Sicherheit die Ortsversammlung. Neben vielen Neuwahlen wurde Peter Schäfer, langjähriger Geschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes, würdevoll in den Ruhestand verabschiedet.

Anfang Mai war der Malteser Hilfsdienst auf dem Maimarkt in Mannheim vertreten und hat dort Werbung für den Hausnotruf, den Mahlzeitendienst und den First Responder gemacht.

Am Tag der Helfer durften die Malteser natürlich nicht fehlen und haben hier mit Crêpes nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt. Neben der Vorstellung der Ausbildung, des Katastrophenschutzes, der Jugend, dem Sanitätsdienst, dem Hausnotruf und dem Mahlzeitendienst konnte die Feuerwehr bei den Übungen durch den Rettungsdienst unterstützt werden.

Am Vatertag hat die Malteser Jugend die Kinderbetreuung bei der Stadtkapelle Wiesloch übernommen und  mit dem Zirkus Malticus für viel Spaß, Spannung und Spiel gesorgt.

Mit dem Traumatag wurde ein praktischer Ausbildungstag im Rahmen der Einsatzsanitäterausbildung in Wiesloch ermöglicht. Die Teilnehmer konnten hier an realistisch geschminkten Darstellern Fallbeispiele üben.

Als besonderen Abschluss des ersten Halbjahres konnten wir drei fertigen Einsatzsanitätern, Franziska Roth, Cornelius Bartosch und Daniel Michenfelder, zur bestandenen Prüfung gratulieren. Sie haben sich im letzten halben Jahr intensiv auf die Prüfung vorbereitet und diese mit Bravur absolviert.
Zudem konnten wir Patrick Lamade als Unterstützung für den First Responder gewinnen. Auch er hat die Prüfung gemeistert und verstärkt nun das Team.
Vielen Dank an alle, die bei der Durchführung des Lehrgangs tatkräftig mitgeholfen und diesen Kurs ermöglicht haben.

Anfang August starb unser langjähriger Geschäftsführer und Freund Peter Schäfer. Durch sein Engagement hat er maßgeblich zur Gründung und zum Wachstum der Malteser in Wiesloch beigetragen. Wir gedenken des Verstorbenen in großer Dankbarkeit und Freundschaft und sind mit ihm und seiner Familie im Gebet verbunden.

Ein toller Abschluss des ersten Halbjahres war das Winzerfest. 10 Tage lang waren die Malteser mit einer Sanitätsstation auf dem Winzerfest präsent und versorgten in 793 Helferstunden  insgesamt 61 Patienten.

Der Malteser Hilfsdienst Wiesloch bedankt sich bei allen Helfern für Ihre bisherige Unterstützung und ihren Einsatz, sei es beim Sanitätsdienst oder bei einer der größeren Aktion.  Ohne eine so motivierte und engagierte Helferschaft lässt sich ein solches Vereinsleben nicht realisieren.  Besonders möchten die Malteser sich noch einmal bei der Feuerwehr Wiesloch für die Unterstützung beim Traumatag bedanken.

Quelle und Bild: Malteser Hilfsdienst e.V.

Veröffentlicht am 16. September 2012, 16:30
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=9100 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen