„Paule Panthers Groove Club“ am Montag beim Winzerfest

Nachdem das schwere Unwetter am Freitag einen Auftritt von „Paule Panther s Groove Club“ im Pavillon im Gerbersruhpark unmöglich machte, haben es Techniker, die Band und der Sponsor, die „Sparkasse Heidelberg“  jetzt möglich gemacht, dass der Auftritt am morgigen Montag, 29.08., nachgeholt werden kann. „Wir sind total froh, dass wir es so kurzfristig hinbekommen“, so Eddi Berlinghof vom Kulturförderverein Kurpfalz, der das Rahmenprogramm des Festes organisiert hat. Die Band um Martin „Paule Panther“ Paulus wird gegen 20 Uhr im Pavillon auftreten und dort für Party am Montagabend sorgen.

Im Jahr 2015 von Paule Panther als reine Session Band in Walldorf gegründet, hat sich der Groove Club im Laufe der vergangenen Jahre in eine Band mit fester Besetzung gewandelt, die sich mittlerweile nicht nur in der Rhein-Neckar Region einen Namen gemacht hat. Ob bei Stadt- und Sportfesten, bei Firmenfeiern oder zu privaten Anlässen ist „Paule Panthers Groove Club“ inzwischen immer ein musikalisches Highlight und eine der angesagtesten Partybands bei jeder Art von Veranstaltung.

Das Repertoire der achtköpfigen Band, die gerne auch mit wechselnden Gastsängerinnen und

-sängern sowie mit zusätzlichen Musikerinnen und Musikern arbeitet, ist außergewöhnlich breit gefächert. Ob Rap, Funk, Reggae, Soul, Hip-Hop, Rock oder auch mal eine Ballade – kaum ein Genre und kein Jahrzehnt ist vor „Paule Panthers Groove Club“ sicher.

Der Spaß und die gute Laune der Musiker überträgt sich rasend schnell auf die anwesenden Zuschauer und nach kurzer Anlaufphase feiert das Publikum begeistert mit. Man spürt förmlich, wie bei den Auftritten die Luft mit einer unglaublich positiven Energie geladen wird.

Auch wenn man sich noch so sehr dagegen wehrt: Dieser Energie kann sich keiner entziehen. Clubmitglieder: Martin „Paule Panther“ Paulus (voc) – Chantal Schellenberg (voc) Markus Pfeffer (git, back voc) – Thorsten Kaffenberger (keys, back voc) – Thomas Bleuel (bs, back voc) Jochen Rautenstrauch (dr) – Jerell „Mr. Short“ Fair (trp, sax, RAP voc) – Jochen Treu (sax)

Quelle: Stadt Wiesloch

Veröffentlicht am 29. August 2022, 08:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=303225 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen