Offener Brief von Gustav Bylow an den Ortsverband Wiesloch Bündnis90 / die Grünen

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Brief will ich Ihnen dabei helfen, die Gründe für die verlorene Wahl von Dr. Kai SchmidtEisenlohr leichter zu finden:

Als von außen gekommener OB in den Neunziger Jahren war ich bereits nach den ersten Sitzungen des Gemeinderates beeindruckt von der rhetorisch brillanten aber äußerst destruktiven Kraft eines herausragenden Mitglieds Namens Dr. Gerhard Veits.

Mein Mühen um Konsens und um ein besseres Verständnis kommunaler Demokratie, wonach die Funktion des Gemeinderates eben nicht Parlament und Opposition, sondern Organ der Verwaltung der Stadt ist, war vergebens. So war das Klima im Gemeinderat oft unwirtlich, gute Beratungen und gute Beschlüsse konnten nur schwerlich gedeihen. Als Vorsitzender des Gremiums suchte ich die Gründe natürlich bei mir selbst.

Als es meinem Nachfolger Franz Schaidhammer dann ganz ähnlich erging, wurde mir klar, dass ein einziges Gemeinderatsmitglied in der Lage ist, über viele Jahre Misstrauen und Missbilligung gegenüber den anderen Ratsmitgliedern und der Verwaltung zu streuen und die Lust zu kreativer Arbeit zu stören.

Warum erzähle ich das?

Ich erzähle es, weil ich auch im Hintergrund des OB-Wahlkampfes dasselbe Verhaltensmuster erkannte. Gleich nach Bekanntwerden eines Gegenkandidaten lief die Denunziationsmaschinerie an. Ein anonymer Brief wurde zitiert, dubiose Machenschaften wurden unterstellt.

Dabei ist doch völlig klar, dass es bei der unumstrittenen Favoritenrolle und dem Vorsprung von Kai Schmidt-Eisenlohr schwer war, einen Gegenkandidaten zu finden. Dass MdL Klein dazu beitrug, Herrn Elkemann zu finden ist lobenswert und dass dieser für seinen kurzen Wahlkampf professionelle Hilfe beansprucht hat, ist ganz normal .

Nicht normal allerdings ist die spontane Übereinstimmung aller Fraktionen, außer den Grünen, in Dirk Elkemann ihren Kandidaten zu sehen.
Die Erklärung dafür ergibt sich aus dem oben beschriebenen Stimmungsbild im Gemeinderat. So ist für das Scheitern des von mir geschätzten Kai Schmidt-Eisenlohr der von einer Person geschürte, mit Unterstellungen gespickte Untergrundwahlkampf mitverantwortlich.
Denn das merken die Leute.

Gustav Bylow

Veröffentlicht am 11. Oktober 2015, 21:05
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=139445 

Das könnte Sie auch Interessieren...

2 Kommentare für “Offener Brief von Gustav Bylow an den Ortsverband Wiesloch Bündnis90 / die Grünen”

  1. wslwilli

    Tippfehler: „unausgesprochen“ war gemeint.

  2. wslwilli

    Sehr geehrter Herr Bülow. Danke, dass Sie Rückgrat zeigen und formulieren, was in dieser Eindeutigkeit und Klarheit bisher öffentlich ausgesprochen blieb.

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.14