Noch sechs Trainingseinheiten bis zum St. Pauli-Spiel

Sandhausen (sim/zg). Beim ersten Vorbereitungstag für das Kellerduell gegen den FC St. Pauli am kommenden Sonntag (10. Februar, 13.30 Uhr) ereilten den Trainer des SV Sandhausen, Hans-Jürgen Boysen am Montag keine weiteren Hiobsbotschaften. Von den zehn Akteuren, die bei Union Berlin fehlten, steht ein Duo im Trainingsbetrieb. Jan Fießer fehlte ohnehin „nur“ wegen der fünften gelben Karte und Nicky Adler hat seine Magen-/Darmprobleme überstanden. Mit weiteren Rückkehrern rechnet der Trainer im Laufe der Woche. Bis zum St. Pauli-Auftritt im Hardtwaldstadion gibt es im Übrigen noch sechs Trainingseinheiten, jeweils im Walter-Reinhard-Stadion. Am Dienstag wird zweimal trainiert (10 und 15 Uhr), während nach dem trainingsfreien Mittwoch donnerstags ebenso zwei Einheiten um 10 und 15 Uhr auf Programm stehen. Je einmal, nämlich vormittags um 10 Uhr finden die Einheiten freitags und samstags statt.

Auf stimmgewaltige Unterstützung können die Gäste aus Hamburg rechnen, denn der „Kiez-Club“ hat an seine Fans bereits rund 2.200 Ticket für die Partie in Sandhausen verkauft. Der Neuling rechnet am bevorstehenden Faschingssonntag mit 7.000 bis 8.000 Besuchern im Hardtwaldstadion für diese Richtungs weisende Auseinandersetzung mit den Hanseaten, bei denen sich während der Transferperiode so gut wie nichts getan hat.

Quelle: SV Sandhausen

Veröffentlicht am 4. Februar 2013, 19:30
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=17088 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen