Neuer Seelsorger im Astor-Stift in Walldorf ordiniert

Glaube

Neuer Seelsorger im Astor-Stift
Die Seelsorgestelle im Astor-Stift ist wieder besetzt.
Neuer Hausseelsorger und damit Ansprechpartner in Freud und

Seelsorger_Rudolf_Mader

Seelsorger_Rudolf_Mader, Foto: Pfeifer

Leid ist der evangelische Theologe Rudolf Mader. Pfarrer Bernd Höppner und Pfarrer Josef Brauchle führten Rudolf Mader am 31. Januar im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in sein Amt ein.

Bild: Rudolf Mader (Mitte) wurde von Erstem Beigeordneten Otto Steinmann, Pfarrer Bernd Höppner, Thorsten Antritter, Leiter des Astor-Stifts, sowie Pfarrer Josef Brauchle herzlich begrüßt.
Thorsten Antritter, der Leiter des Astor-Stifts, hieß in herzlich an seiner neuen Wirkungsstätte willkommen und Erster Beigeordneter Otto Steinmann begrüßte ihn im Namen der Stadt und der Astor-Stiftung als Trägerin der Einrichtung und der Seniorenwohnungen. Mit ihnen freuen sich natürlich auch die Bewohnerinnen und Bewohner auf vielfältige Begegnungen mit Rudolf Mader.
Nach dem Weggang von Seelsorgerin Anita Schirmer im September 2013 war die Stelle vakant gewesen.

Quelle: eki.

Stadt Walldorf

Foto: Pfeifer


Weitere Berichte über die kichlichen und ökumenischen Aktivitäten,
finden Sie in unserer Rubrik: Religionen

 

Veröffentlicht am 18. Februar 2014, 16:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=52853 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9