Lesung mit Syra Kolb, musikalische Begleitung von Mike West

(zg) Liebe dich selbst auch mal wie Deinen Nächsten. Viele neigen dazu, vor allem jene, die traumatisiert sind, derenVertrauen in seinen Grundfesten erschüttert wurde. Wir reiben uns auf, im Verständnis für den anderen. Wir werden schwach, vor lauter Bemühen, es allen recht zu machen und zu gefallen. Syra Kolb kennt die Symptome sehr genau. Aber die Zeit und viele Erfahrungen haben Ihr ein Gegenmittel geschenkt: „Gedanken, die berühren. Du bist das Wertvollste, was du hast“

Dieser Gedichtband hat es in sich. Trotz der Leichtigkeit, die Kolbs Versen eigen ist, sind sie keine leichte Kost. Die Autorin lotet die Abgründe der menschlichen Seele aus und sie bietet sich selbst und ihre Befindlichkeiten als eindrückliches Beispiel an.

Es geht um Missbrauch und Missverständnisse, um meine Bereitschaft, mich ausnutzen zu lassen, mich selbst als Opfer zu sehen. Kolbs Zeilen sind voller Mitgefühl.

Syra Kolb plädiert für einen offenen Umgang mit sich selbst, mit unseren mitunter düsteren Vergangenheit. Nur die ehrliche Konfrontation damit kann zu dem führen, was unumgänglich ist, für eine zufriedene Zukunft und eine glückliche Partnerschaft. Zur verständnisvoller Liebe für mich selbst. 

Die Veranstaltung findet in der Buchhandlung Dörner, Hauptstr. 91 am Samstag, den 23.02.2012 um 16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Unsere Gäste werden zu einem Glas Wein und Kuchen eingeladen.

Quelle: Bücher Dörner

Veröffentlicht am 10. Februar 2013, 09:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=17304 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen