Leimen: Buttersäure in Bank sorgt für Großeinsatz

Alle Fotos: Rhein-Neckar-Aktuell

Leimen. (red) Für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst sorgt derzeit ein unbekannter Stoff in der Schwetzinger Straße. Gegen 10 Uhr erreichte ein Notruf die Rettungsleitstelle – mehrere Personen in der dortigen Volksbank würden nach Austritt eines unbekannten Stoffes unter Atemwegsreizungen leiden. Umgehend rücken Feuerwehr und Rettungsdienst in großer Zahl an. Sowohl die Bank als auch das dort untergebrachte Polizeirevier müssen evakuiert werden. Der Bereich um die Schwetzinger Straße ist derzeit gesperrt. Wie ein Polizeisprecher auf RNZ-Nachfrage mitteilte, soll keine Gasausströmung ursächlich gewesen sein. Floriansjünger aus Leimen gehen derzeit in das Gebäude vor und suchen die Ursache für den, laut Polizisten vor Ort, „stechenden Geruch“. Zwei Personen, die noch vor Ort über Atembeschwerden klagten, werden derzeit vom Rettungsdienst behandelt.

Update 11.30 Uhr – Wie die Feuerwehr soeben mitteilt, war Buttersäure ursächlich für den Geruch. Feuerwehrleute beginnen nun damit, das Gebäude zu belüften

Veröffentlicht am 23. August 2019, 11:43
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=272344 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12