Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis: Schwerer Verkehrsunfall auf der K4250 – Vollsperrung – Rettungshubschrauber im Einsatz

Symbolfoto: Julian Buchner

Update: Nach Abschluss der Unfallaufnahme sowie Abschlepp- und Aufräumarbeiten wurde die Vollsperrung der K4250 gegen 12 Uhr wieder aufgehoben. Nennenswerte Verkehrsbeeinträchtigungen auf den Umleitungsstrecken ergaben sich nicht.


Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis. Nach einem Verkehrsunfall zwischen Schwetzingen und Ketsch ist aktuell die K 4250 voll gesperrt. Kurz nach neun Uhr war es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen. Nach ersten Erkenntnissen wurden dabei zwei Personen verletzt. Polizei und Rettungsdienste sind an der Unfallstelle eingesetzt. Die Maßnahmen der Unfallaufnahme dauern derzeit noch an.

Veröffentlicht am 15. Juni 2021, 09:46
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=291941 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen