Jugend im Fokus – PolitikerInnen fotografieren Freizeiten

Dr. Schmidt-Eisenlohr gehört zu den diesjährigen Preisträgern

Der grüne Landtagsabgeordnete Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr ist dem diesjährigen Aufruf für einen Fotowettbewerb unter dem Motto „Jugend im Fokus“ des Landesjugendrings Baden-Württemberg gefolgt. Politiker wurden aufgefordert Ferienaktionen, Stadtranderholungen oder Freizeiten zu besuchen und Kinder zu den Themenbereichen „Freizeit“, „Ehrenamt“ und „Alltagsbildung“ zu fotografieren.

Schirmherr der Kampagne war Guido Wolf, Präsident des Baden-Württembergischen Landtages. Für Schmidt-Eisenlohr war sofort klar, dass er die Wieslocher Kinderspielstadt, organisiert vom Wieslocher Kinder- und Jugendbüro Mitte August auf dem Gelände der Merianschule besuchen möchte. „Die Wieslocher Kinderspielstadt unter der Federführung des Jugendreferenten Uwe Maschke ist ein tolles Angebot für Kinder unserer Stadt, bei der sie spielerisch den Alltag und die Funktion einer Stadt in ihrer Vielfalt kennenlernen können. Gleichzeitig ist eine wichtige und sinnvolle Kinderbetreuung innerhalb der sechswöchigen Sommerferien – ein wichtiges Angebot insbesondere für berufstätige Elternteile. Dies waren in erster Linie die Gründe, warum Schmidt-Eisenlohr sich für einen Besuch der Kinderspielstadt entschieden und für den Fotowettbewerb ausgewählt hat.

v.l.n.r.: Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr und Jugendreferent Uwe Maschke

Bei der Wieslocher Kinderspielstadt tauchen Kinder zwischen 8 – 11 Jahren  eine Woche lang in das spannende Leben von Erwachsenen ab. Jeder Morgen müssen sich die Kinder einen Arbeitsplatz suchen, verteilen sich auf verschiedene Werk- und Bastelangebote und verdienen sich ihr „eigenes“ Geld, welches sie für Mittagessen, Lagerzeitung oder Hergestelltes auf dem Wochenmarkt wiederum einsetzen können. Die Kinder lernen in dieser Woche, was es bedeutet Steuern zu bezahlen und welche öffentlichen Einrichtungen wie beispielsweise Müllabfuhr oder Polizei davon bezahlt werden müssen. Auch die Funktion des Bürgermeisters und des Gemeinderats lernen die Kinder kennen und haben die Möglichkeit diese auch in einer demokratischen Wahl zu bestimmen.

Schmidt-Eisenlohr besuchte gleich mehrmals die Kinderspielstadt, immer mit seiner „Kamera“ bewaffnet. „Eindrücke und Fotomotive habe ich genug sammeln können und die letztendliche Auswahl ist mir wirklich schwer gefallen. Mich haben diese Kinder schwer beeindruckt, sie sind politisch recht gut informiert, engagiert und voller Enthusiasmus bei der Sache.“ Drei Fotos hat der Schmidt-Eisenlohr letztendlich eingereicht.

Mit einer Preisverleihung und einer Ausstellung im Landtag am 10.10.2012 schloss der Landesjugendring seine Kampagne ab. Eine neunköpfige Jury, bestehend aus vier Mitgliedern des Landesjugendringvorstandes und fünf jungen Engagierten zwischen 17 und 20 Jahren, hat in den jeweiligen Kategorien Preise vergeben. Schmidt-Eisenlohr hat mit seinem Bild „Gemeinsam zum Erfolg“ in der Kategorie „Freizeit“ den ersten Preis gewonnen.

Der Preis beinhaltet eine halbtägige Katamaranfahrt auf dem Bodensee „Ich freue mich riesig über den Preis. Für mich ist klar, dass ich die gewonnen Fahrt zusammen mit den Helferinnen und Helfern der Wieslocher Kinderspielstadt machen werde, da ich mich auf diesem Wege für das Engagement der seit Jahren Aktiven bedanken möchte.“

Quelle: Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr MdL

 

Veröffentlicht am 21. Oktober 2012, 10:30
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=10984 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen