Hoffe entführt drei Punkte

Im letzten Pflichtspiel des Jahres empfing der FC-Astoria Walldorf am 20. Spieltag der Regionalliga Südwest die TSG Hoffenheim II im Dietmar-Hopp-Sportpark. Die Gäste nahmen durch einen glücklichen 1:0-Auswärtssieg alle drei Punkte mit in den Kraichgau.

Maik Goss (#2, FC Astoria Walldorf) am Ball

Walldorfs Cheftrainer Matthias Born musste seine Startelf auf einer Position verändern, Tim Fahrenholz fehlte aufgrund der fünften gelben Karte, für ihn begann der wiedergenesene Kapitän Marcel Carl in der Offensive.

Es entwickelte sich vom Anpfiff weg eine super intensive Partie, beide Mannschaften schenkten sich nichts und spielten zielstrebig nach vorne. In der 25. Minute zischte ein strammer Schuss von Hoffenheims Bähr knapp am Walldorfer Kasten vorbei. Auf der Gegenseite verfehlte Carl mit einem Schlenzer aus knapp 20m-Torentfernung das Ziel nur knapp. Noch einmal sollte es bis zur Pause brenzlig werden, bei einer seitlichen Standard von Maximilian Waack kam Niklas Antlitz am langen Pfosten gefährlich zum Abschluss, aus spitzem Winkel traf er jedoch nur noch das Außennetz (39.).

Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild, beide Mannschaften lieferten sich einen tollen und leidenschaftlichen Fight. Es war sehr unterhaltsamer Regionalligafußball, den die knapp 300 Zuschauer im Dietmar-Hopp-Sportpark zu sehen bekamen. Die erste Möglichkeit des zweiten Durchgangs hatten die Gäste durch Che, der einen Kopfball freistehend nach einer scharfen Flanke über den Querbalken beförderte (51.). Eine Viertelstunde vor Schluss war der Walldorfer Torjubel groß, als Henry Crosthwaite im Anschluss an einem Eckball ein Traumtor gelang. Aus unerklärlichen Gründen entschied jedoch das Schiedsrichtergespann auf Abseits (76.). So kam es wie es kommen musste, praktisch mit dem Gegenangriff gelang der TSG die 1:0-Führung nach einem schnell vorgetragenen Angriff schoss Hoffenheims Kelati die Bundesligareserve in Front (79.). In der Schlussphase schmiss der FCA alles nach vorne, trotz einer sehr guten Mannschaftsleistung sollte jedoch der Ausgleichtreffer der Born-Elf an diesem Abend nicht mehr gelingen.

Stimmen zum Spiel:

Vincent Wagner, Trainer TSG Hoffenheim II: „Es war das erwartet schwere Spiel, es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wir hatten in großen Phasen der Partie eine gewisse Kontrolle, ohne jedoch richtig torgefährlich zu sein. In der 2. Halbzeit hat Walldorf gut gepresst, die Partie hätte in beide Richtungen kippen können. Ein gescheiter Angriff führte dann zu unserem 1:0, danach haben wir es einfach noch wegverteidigt. Am Ende waren wir die glücklicheren Sieger.“

Matthias Born: „Es fühlt sich schlecht an heute ohne Punkte dazustehen. Dass uns das Tor weggenommen wurde tut doppelt weh, da es nach Videoansicht kein Abseits war. Die Niederlage müssen wir leider schlucken, wir hatten einen guten Jahresendspurt, ein Punkt heute wäre sicherlich verdient gewesen.“

Ausblick:

Der FC-Astoria Walldorf überwintert auf dem 12. Tabellenplatz mit einem guten Punktepolster auf die Abstiegszone. Die Mannschaft, sowie das Trainer- und Betreuerteam verabschiedet sich in die wohlverdiente Winterpause. Am 24. Januar 2023 geht es dann wieder los, dann startet die Vorbereitung auf die Restrückrunde mit dem obligatorischen Laktattest.

Tore: 0:1 (79.) Kelati

FC-Astoria Walldorf: Idjakovic – Goß, Stich, Max Müller, Mario Müller (88. Kabuya) – Politakis, Waack (88. Erbe), Gibs (76. Hauswirth), Crosthwaite – Carl (66. Lässig), Antlitz

TSG Hoffenheim II: Philipp – Hagmann (92. Dieckmann), Geschwill, Bähr, Che (67. Kang), Kelati (81. Fesenmeyer) – Duric (81. Obiogumu), Haider (81. Drexler), Lässig, Schmahl – Proschwitz

Schiedsrichter: Tim Waldinger

Zuschauer: 298

Quelle: FC-Astoria Walldorf

Veröffentlicht am 11. Dezember 2022, 16:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=307037 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen