Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Baiertal 2018

Die diesjährige Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Baiertal fand in der Gaststätte „Zum Rosengarten“ in Baiertal statt. Als Gäste begrüßte Abteilungskommandant Michael Krall Oberbürgermeister Dirk Elkemann, den Fachgruppenleiter Ordnungswesen Herrn Morlock, Stadtbrandmeister Peter Hecker, die Ortschaftsräte Markus Grimm, Marianne Kammer und Günther Laier, Ehrenmitglied Wolfgang Burkhardt, die Altersmannschaft sowie die aktiven und passiven Mitglieder.

Nach einer Gedenkminute an die verstorbenen Feuerwehrangehörigen führte Michael Krall chronologisch durch den Bericht des Abteilungskommandanten und konnte seit der vergangenen Sitzung im Februar 2017 zahlreiche Aktivitäten verzeichnen. Er nannte unter anderem diverse Absperrmaßnahmen wie beispielsweise zum Sommertagsumzug oder die Kranzniederlegung am Volkstrauertag. Darüber hinaus war die Abteilung Baiertal bei 43 Einsätzen gefordert, von denen die Einsatzkräfte unverletzt wieder nach Hause kehrten. Die Stärke der Abteilung konnte Krall mit 30 Aktiven und 11 Mitgliedern der Altersmannschaft beziffern.

Der stellvertretende Jugendwart Philipp Stroh berichtete eine Anzahl von 27 Kindern und Jugendlichen die sich mit ihren Betreuern zu zahlreichen Übungsdiensten und insgesamt mehr als 800 Stunden Jugendarbeit eintrafen. Daneben verwies er auf Veranstaltungen wie die durch die Jugendfeuerwehr aller Abteilungen der Feuerwehr Wiesloch durchgeführte Christbaumaktion sowie einen „Berufsfeuerwehrtag“, bei dem den Jugendlichen in einer 24-stündigen Übung mit Bereitschaftszeiten im Gerätehaus vermittelt wurde, welche unterschiedlichen Ereignisse eine Feuerwehr zu bewältigen hat.

Als erfreulichen nächsten Punkt auf der Tagesordnung konnten folgende Wehrleute befördert werden: Ann-Sophie Bullinger und Uwe Sohns zur Oberfeuerwehrfrau bzw. zum Oberfeuerwehrmann, Florian Deckarm (in Abwesenheit) und Alexander Stroh zum Brandmeister und Günter Filsinger zum Hauptbrandmeister. Danach ehrte Michael Krall für folgende Dienstjubiläen: Uwe Sohns für 10 Jahre und Julia Krause für 20 Jahre. Norbert Günter erhielt für 40 Jahre Dienstzeit das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold.

In den abschließenden Grußworten der Gäste bat Oberbürgermeister Elkemann zum Thema Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Baiertal, wie auch im vergangenen Jahr, um Geduld. Die Stadtverwaltung stehe noch in Verhandlungen, um die für den Neubau erforderlichen Grundstücke zu erhalten. Allerdings vermittelte er Zuversicht, gleichwohl die Verhandlungen schwieriger verlaufen würden, als erwartet.

Der Neubau des Gerätehauses in Baiertal ist nun schon seit Jahren erforderlich und wurde im Jahr 2016 vom Gemeinderat beschlossen. Das seit den 80er Jahren genutzte Provisorium der Fahrzeughalle, in Form des Anbaus am Bürgerhaus mit einem darunterliegenden Aufenthalts- und Schulungsraum, genügt keinesfalls den technischen und gesundheitlichen Anforderungen an ein Feuerwehrgerätehaus.
Peter Teutenberg
Freiwillige Feuerwehr Baiertal

Veröffentlicht am 26. März 2018, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=243127 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13