Großer Andrang bei der Tierweihnacht im Tom-Tatze-Tierheim

Am 1. Advent war es wieder soweit. Das Tom-Tatze-Tierheim öffnete nach 2,5 Jahren seine Tore und hieß alle Menschen in weihnachtlicher Atmosphäre willkommen.

Um 13 Uhr schloss Volker Stutz, 1. Vorsitzender, auf und bereits 13:15 Uhr war im Tierheim ganz viel los. So blieb es auch bis 17 Uhr, bis zum Ende des Festes.
Auf dem Gelände verteilte sich alles sehr gut, da es das meiste im Außenbereich zu entdecken gab. Lediglich der Kreativmarkt war im Innenbereich hergerichtet, mit einer großen Auswahl an kleinen und großen Besonderheiten. „Ich habe hier gerade etwas entdeckt, das wir in unserer Firma auch den Mitarbeitern als kleines Geschenk geben können,“ so eine Besucherin. In der Tüte landeten auf Anhieb 20 Stück dieser Sternenspritzer und natürlich dann auch noch ein bisschen mehr für die eigene Freude.  

Im Eingangsbereich hieß die Tierschutzjugend die Menschen willkommen mit ihren selbstgemachten Hundekeksen, Spielzeug und Weihnachtsschmuck sowie Kinderglühwein. Die Autofahrer waren begeistert und die Kinder ebenso. Selbstgemachte Kekse, Stollen, Lebkuchen und Glühwein wurden verkauft und so dauerte es auch nicht lange, bis im gesamten Tierheim der weihnachtliche Duft strömte. In der Eventhalle war für das leibliche Wohl gesorgt. „Wir machen gerade Flammkuchen im Akkord,“ freuten sich Karin Schuckert, Tierheimleitung, und ihre Mitarbeiter. Als vegane Alternative gab es diesmal einen hausgemachten Gemüseeintopf mit Maultaschen. Fleischesser staunten nicht schlecht, als sie die Suppe sahen, kannten sie so etwas noch von der Großmutter. Hatte die etwa damals schon vegan gekocht? Tatsächlich war sie schon früh ausverkauft.
Verhungern konnte aber niemand, denn auch das Kuchenbuffet war bombastisch. „Ich bin zum ersten Mal da, bin beeindruckt. Ich wollte zu meinem Kuchen einen Tee, aber der war nicht zum Verkauf vorgesehen. Eine Mitarbeiterin hier hat mir schnell einen gekocht. Ich finde das ja enorm, und ganz ehrlich, diese nette Geste macht mich glücklich den ganzen Tag.“ Diese Besucherin hielt sich noch lange im Tierheim auf und wird sicher wiederkommen.

„Über die Preisgestaltung haben wir uns lange Gedanken gemacht,“ erklärt Volker Stutz. „Wir haben wohl richtig entschieden, denn es gab viel Feedback über unsere moderaten Preise, wie ein Besucher es eben nannte.“

Man sah auch viele Menschen blättern, denn sie alle hielten die neue Tierschutz Aktuell in Händen, die an diesem Tag neu rauskam. Es war die einzige für das Jahr und somit fiel sie dicker aus als gewohnt. Informativ und mit viel Herzblut gestaltet, zeigt diese Zeitung das Motto des Vereins: Tierschutz mit Herz und Verstand.

An den Adventssonntagen hat das Tierheim von 14:30 bis 17 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können Besucher vorbeikommen, einen Glühwein trinken und den Kreativmarkt besuchen. Das gesamte Tom-Tatze-Team wünscht allen eine schöne, entspannte Adventszeit.

Quelle: Tom-Tatze-Tierheim

Veröffentlicht am 28. November 2022, 14:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=306598 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen