Glühwein, Punsch und gemütliches Beisammensein bei Daniel Born

 Nach Corona-Beschränkungen große Sehnsucht nach Miteinander

Am 19. Dezember war es soweit: Die Tür des Wahlkreisbüros von Daniel Born (SPD) öffnete sich und Hockenheimer Bürger freuten sich über die Gelegenheit zum Austausch mit dem hiesigen Abgeordneten in behaglicher Atmosphäre. Bei Glühwein, Punsch und Gebäck waren sich die Gäste des Landtagsvizepräsidenten schnell einig, welches Geschenk dieses fröhliche Zusammensein nach den Entbehrungen der Pandemiezeit ist: „Wie gut, dass wir uns wieder treffen, persönlich miteinander sprechen und zusammen lachen können“ – das war der Tenor der Besucher, die Borns Einladung gefolgt waren. Eingeladen hatte er im Rahmen der Weihnachtsaktion „Türchen öffne dich“ des Hockenheimer Marketing Vereins, der auch in diesem Jahr mit seiner lebendigen Variante des Adventskalenders bei den Hockenheimern Vorfreude auf Weihnachten weckt.

Die Türchen-Öffne-dich-Aktion ist in der Zeit entstanden, in der aufgrund der Coronapandemie die Weihnachtsmärkte abgesagt wurden. „Die Erfolgsgeschichte geht in diesem Jahr weiter – 2022 sind es schon 45 Teilnehmende,“ zeigt sich Birgit Rechlin, Geschäftsführerin des Hockenheimer Marketing Vereins zufrieden. „Der begehbare Adventskalender lebt von der wunderbaren Mischung ganz verschiedener Aktionen und Beteiligter. Das reicht von der Rabattaktion bis zu einer Einladung zur Begegnung, wie Sie sie initiiert haben“, freut sich Rechlin über die Teilnahme des Landtagsvizepräsidenten an der diesjährigen Adventsaktion.

Born sieht in der Aktion eine erfreuliche Möglichkeit zum Gespräch mit den Menschen in seinem Wahlkreis. „Demokratie beginnt damit, dass wir miteinander sprechen, uns einander zuwenden und zuhören. Das ist die Basis für Verständigung und daraus erwachsendem Verständnis. Die Zeiten sind unruhig. Aber genau deshalb gibt es uns so viel Kraft, einen Moment inne zu halten und uns Zeit füreinander zu nehmen“, bringt Born seine Wertschätzung für dieses vorweihnachtliche Treffen mit Bürgern zum Ausdruck. „Aus jedem Gespräch mit den Menschen vor Ort nehme ich wertvolle Erfahrungen, gute Idee und Anregungen mit. Die Aufgabe, Zusammenhalt zu schaffen und das Fundament unserer Demokratie zu stärken, bleibt mein zentrales Anliegen –  nicht nur zu Weihnachten“, so Landtagsvizepräsident Born.

Quelle: Daniel Born

Veröffentlicht am 21. Dezember 2022, 11:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=307291 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen