Bleiben Sie informiert  /  Montag, 26. Februar 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Fünf Spieler verlassen den SV Sandhausen zum Saisonende

30. Juni 2020 | Allgemeines, Das Neueste, Sandhausen, Sport, SV Sandhausen

Pressemitteilung SV Sandhausen Nr. 115 Saison 2019/20 29.06.2020

Sandhausen. Mit Leart Paqarada, Jesper Verlaat, Rurik Gislason, Markus Karl und Roman Hauk verlassen fünf Akteure am Saisonende den SV Sandhausen.

„Wir danken allen Spielern für ihren Einsatz und wünschen ihnen alles Gute für die weitere sportliche Karriere und ihren Lebensweg“, bedankt sich Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SV Sandhausen, bei den Akteuren.

Nach insgesamt sechs Spielzeiten trennen sich die Wege von Leart Paqarada und dem SV Sandhausen. Der gebürtige Bremer Paqarada war zu Beginn der Saison 2014/15 von Bayer Leverkusen in die Kurzpfalz gewechselt. Insgesamt stand der Defensivakteur in den vergangenen sechs Jahren in 152 Zweitliga-Partien und acht DFB-Pokal-Spielen für den SVS auf dem Rasen. Paqarada erzielte dabei fünf Treffer für den SV Sandhausen.
„Ich bedanke mich recht herzlich beim SV Sandhausen für die letzten sechs Jahre. Es war eine schöne Zeit mit vielen positiven Erinnerungen. Jetzt ist es an der Zeit, eine neue Herausforderung zu suchen und einen neuen Weg einzuschlagen. Ich wünsche dem SVS für die Zukunft alles erdenklich Gute“, sagte der 19-malige Nationalspieler für den Kosovo Paqarada zum Abschluss.

Auch Jesper Verlaat wird den SV Sandhausen verlassen. Der Innenverteidiger kam in zwei Spielzeiten 33-mal für den SVS zum Einsatz (32-mal in der Liga, einmal im DFB-Pokal). Zum Abschluss dieser Saison agierte der 24-Jährige in den beiden letzten Saisonspielen gegen Dynamo Dresden und beim Hamburger SV nochmals von Beginn an und überzeugte mit seiner Zuverlässigkeit.

Bereits vermeldet hatte der SVS den Wechsel des 21-jährigen Local Player Roman Hauk zu Astoria Walldorf. Das Eigengewächs aus dem NLZ feierte gegen Dresden sein Profidebüt.

Darüber hinaus trennen sich die Wege des SVS und Markus Karl sowie Rurik Gislason.
Markus Karl war zur Saison 2016/17 vom 1. FC Kaiserslautern zum SV Sandhausen gewechselt. In seinen ersten drei Spielzeiten am Hardtwald zählte der defensive Mittelfeldspieler zum Stammpersonal und kam auf 77 Partien im SVS-Trikot in der 2. Liga (drei Treffer). Hinzu kommen vier Spiele im DFB-Pokal (ein Treffer). Eine schwere Knieverletzung, die den 34-Jährigen schon zum Ende der Saison 2018/19 außer Gefecht gesetzt hatte, verhinderte weitere Einsätze in der am Sonntag zu Ende gegangenen Saison.

Rurik Gislason kam im Januar 2018 vom 1. FC Nürnberg in die Kurpfalz. Insgesamt bestritt der Isländer, der als Profi des SV Sandhausen mit der isländischen Nationalmannschaft an der WM 2018 in Russland teilgenommen hatte, 55 Spiele für den SVS in der 2. Liga (drei Treffer). Er war zudem einmal für den SVS im DFB-Pokal am Ball.

Das könnte Sie auch interessieren…

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates Baiertal Dienstag, 5. März 2024, um 19:30 Uhr im Sitzungsraum des Bürgerhauses Baiertal TAGESORDNUNG: 1. Städtebauliche Entwicklung im Gebiet "Alte Hohl" in Wiesloch-Baiertal - Änderung des städtebaulichen Konzepts 2....

SAP Sinfonieorchester spielt fürs Hospiz am 10. März

Das SAP Sinfonieorchester gibt unter dem Titel „Sehnsucht“ am Sonntag, 10. März, ab 19 Uhr in der Astoria-Halle ein großes klassisches Konzert, dessen Erlös dem Förderverein des Hospiz Agape zugutekommt. Die Leitung hat Markus Neumeyer, Solist ist Johann Aparicio...

Wieslocher Frauen

Folgende Veranstaltungen der Wieslocher Frauen finden im März statt: Mittwoch, 06.03.24, 19.00 Uhr Stammtisch, Gasthaus Friedrichshof Freitag, 08.03.24 , 19.30 Uhr Vortrg mit Karin Kircher: "Das Herz wird nicht dement", TSG Center Parksgtraße 5/1, Anmeldung bei Elke...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive