Fortbildung Sanitäts- und Rettungsdienst

(zg) Aus- und Fortbildung gehört in allen Lebensbereichen zur Unabdingbaren Voraussetzung für Qualität. So auch in der ehrenamtlichen Rotkreuzarbeit.

Am vergangenen Donnerstag befassten sich die Einsatzkräfte des DRK Wiesloch mit zwei Themen – der Behandlung von Rauchgasintoxikationen und dem Verhalten bei besonderen Einsatzlagen.

Anhand eines Fallbeispiels erarbeiteten die Anwesenden gemeinsam Pathophysiologie und medizinische Notfallmaßnahmen bei Bränden mit Rauchgasexposition. Anschließend erhielten die Teilnehmer eine Einführung in die Handlungsempfehlung für Einsatzkräfte im Katastrophenschutz (HEIKAT) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Diese gibt Hinweis für das Verhalten in besonderen Einsatzlagen wie zum Beispiel beim Waffeneinsatz, in Amok- oder Terrorlagen oder bei so genannten CBRN-Lagen (Unfälle mit chemischen, biologischen, radiologischen oder nuklearen Gefahren). Dieses Thema ist nun auch Bestandteil der neuen Helfergrundausbildung im DRK.

Quelle: DRK Ortsverein Wiesloch

Veröffentlicht am 30. April 2013, 16:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=22219 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen